#21 Tagpfauenauge Aglais io

Schmetterlinge und ihre Futterpflanzen *schmetterling*

Moderator: Lisa Sting

Antworten
martin herbst
Hortus-Lehrling
Beiträge: 45
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 14:33
Hortus-Name: hortus-picorum-viridium
Danksagung erhalten: 39 Mal

#21 Tagpfauenauge Aglais io

Beitrag von martin herbst » Mo 26. Nov 2018, 21:26

#21
Familie: Edelfalter
Unterfamilie: Fleckenfalter
Gattung: Aglais

Art: Tagpfauenauge Aglais io


Beim Pfauenauge werden Kindheitserinnerungen wach. Das war der Schmetterling, dessen Raupen damals überall an Brennnesseln zu finden waren. Ein paar nahmen wir mit nach Hause, um die ganze Faszination der Metamorphose live erleben zu können. Auch nach inzwischen sehr vielen Jahren sind diese Erinnerungen noch ganz wach. Ich bin davon überzeugt, dass genau diese Erfahrungen viel zu meiner ein Leben lang andauernden Naturliebe beigetragen haben.
Das Tagpfauenauge kommt sowohl in lichten Wäldern als auch in Parks und Gärten vor.

Nahrungspflanze der Raupen: Große Brennnessel. Wie der kleine Fuchs werden frische Triebe nach der Mahd bevorzugt.

Nahrung der Falter: Er kann an einer Vielzahl von Blüten beim Nektarsaugen beobachtet werden. Ich konnte ihn bisher an folgenden Blüten fotografieren: Flieder, Brombeere, Flockenblume, Witwenblume und an verschiedenen Arten von Disteln.

Überwinterung als Schmetterling. Dabei liebt er es etwas feucht, wie in Höhlen, alten Kellern oder Fuchsbauen. Auf Dachböden läuft er Gefahr, zu vertrocknen.
Dateianhänge
pfauenauge-1-3.jpg
Man muss das Pfauenauge nicht beschreiben. Dieser Schmetterling ist einfach nur wunderschön.
Seine „Augen“ setzt er ein, um Vögel zu erschrecken und somit abzuwehren. Wenn er bei Gefahr plötzlich seine Flügel aufklappt, meinen die Vögel, einem viel größeren Tier in die Augen zu schauen und geben die Verfolgung auf.
pfauenauge-2.jpg
Die Flügelunterseiten des Pfauenauges tragen Tarnfarben, um ihn vor Fressfeinden unsichtbar zu machen. Hier bei der Eiablage in die Blüten einer Brennnessel.
pfauenauge-serie-4.jpg
Die Raupen des Pfauenauges sind schwarz mit feinen weißen Punkten.
puppen-3.jpg
Die Puppen des Pfauenauges sind zunächst hellgrün. Schon nach wenigen Tagen werden sie immer dunkler und sind am Ende braun. Nach 3 bis 4 Wochen schlüpft der fertige Falter, ein neuer Zyklus beginnt.

Benutzeravatar
Oliver
Hortus-Lehrling
Beiträge: 38
Registriert: So 30. Dez 2018, 19:32
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: #21 Tagpfauenauge Aglais io

Beitrag von Oliver » Sa 5. Jan 2019, 19:20

Im September 2017 hatte ich enorm viele Tiere über Tage auf den Astern sitzen, sogar ein Taubenschwänzchen kam vorbei. Letztes Jahr im Mai waren es Unmengen an Pfauenaugen am Buddleja, danach aber hab ich so gut wie keines mehr gesehen. Woran mag das liegen ?
Gruß Oliver
Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Gärtner.

Antworten