leere Schneckenhäuser

Schecken, Schnegel & Co. *schnecke*

Moderator: Lisa Sting

Antworten
3Zonenfan
Hortus-Lehrling
Beiträge: 26
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 23:25
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

leere Schneckenhäuser

Beitrag von 3Zonenfan » Fr 12. Okt 2018, 21:13

Hallo,
ich habe schon viele leere Schneckenhäuser gefunden und gesammelt. Gibt es Erkenntnisse wie groß die Gehäuse sein sollten, das Bienen sie nutzen? Die Häuschen sind auch stark verschmutzt, innen wie außen, so lassen oder mit Wasser vorsichtig reinigen? Die Häuschen einfach so, in die Sonne legen b :? Präsentierteller für Vögel oder doch lieber dezent unter einer Pflanze platzieren?

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1721
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: leere Schneckenhäuser

Beitrag von Annika » Sa 13. Okt 2018, 08:23

Kann dir deine Fragen im Grunde leider nicht beantworten. Aber meine kleine Tochter hat mal Schneckenhäuser gesammelt und im Garten irgendwo ein Häufchen angefangen. Die waren schon am nächsten Tag alle kaputt gepickt.

Würde die also eher etwas versteckter auslegen. Wie das aber mit den Bienen ist, keine Ahnung, sorry....

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 666
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: leere Schneckenhäuser

Beitrag von Gartenphilosophin » Sa 13. Okt 2018, 09:33

Es ist Osmia bicolor,

die in Schneckenhäusern ihre Brut ablegt.
Deshalb würde ich die Schneckenhäuser ungesäubert in Gebüsche legen, sie machen sich das dann hübsch. Dadurch, das sie die Schneckenhäuser tarnen, werden sie eh, "dreckig". Deshalb denke ich, das sie gleich so bleiben sollten, auch ihren Geruch würde ich nicht verfälschen wollen, durch Reinigung. Hummeln z.B. bauen ihre Nester in alten Mäusegängen, die finden sie nach dem Geruch.
Osmia bicolor braucht vielleicht den sanften Modergeruch alter Häuser? Das weiss man nicht. Also, einfach dortauslegen, wor keiner hinkommt und dann in Ruhe lassen

Schau mal hier!
https://www.youtube.com/watch?v=g0jC7vNTxtY
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 203
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: leere Schneckenhäuser

Beitrag von Boloria » Sa 13. Okt 2018, 11:23

Wir haben auch Osmia bicolor im Garten.
An Weinbergschneckenhäusern habe ich hier noch keine gesehen. Aber an Hain- bzw. Gartenschnirkelschneckenhäusern sind sie aktiv. Gibt in Deutschland 7 Osmia-Arten, die in Schneckenhäusern nisten. Unsere Schneckenhäuser liegen, wo sie liegen. Auf einer Wiese habe ich noch keine nistenden Schneckenhausbienen entdeckt, sondern immer irgendwo an sonnigen Gebüschrändern, wo die Erde etwas locker ist, da der Boden gerne von den Bienen weggeschoben und Steinchen weggeflogen werden, so daß das Schneckenhaus etwas tiefer im Boden zu liegen kommt. Es wurden auch schon am Eingang beschädigte Schneckenhäuser verwendet. Anscheinend ist oftmals der richtige Platz entscheidender, als ein unversehrter Zustand der Häuser. Sind meine Gartenbeobachtungen, deshalb nicht repräsentativ.
Schneckenhäuser auf jeden Fall nicht gesammelt in Nisthilfen einbringen. Dort nützen sie den Bienen nichts. Den Rest zeigt der obige Film sehr schön.
Es grüßt Boloria!

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1580
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: leere Schneckenhäuser

Beitrag von maleficum » Sa 13. Okt 2018, 14:09

3Zonenfan hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 21:13
Hallo,
ich habe schon viele leere Schneckenhäuser gefunden und gesammelt. Gibt es Erkenntnisse wie groß die Gehäuse sein sollten, das Bienen sie nutzen? Die Häuschen sind auch stark verschmutzt, innen wie außen, so lassen oder mit Wasser vorsichtig reinigen? Die Häuschen einfach so, in die Sonne legen b :? Präsentierteller für Vögel oder doch lieber dezent unter einer Pflanze platzieren?
Einfach unter Büsche, Sträucher oder ins Staudenbeet legen.
Bild

3Zonenfan
Hortus-Lehrling
Beiträge: 26
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 23:25
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: leere Schneckenhäuser

Beitrag von 3Zonenfan » So 14. Okt 2018, 12:39

Gartenphilosophin hat geschrieben:
Sa 13. Okt 2018, 09:33
Es ist Osmia bicolor,
Danke, das ist ja ein echt super gutes Viedeo, nun weiß ich was die Biene so braucht *applaus*

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 666
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: leere Schneckenhäuser

Beitrag von Gartenphilosophin » Mi 17. Okt 2018, 08:02

Ja, das Video ist wirklich super und spannend und Lehrreich. Drei Dinge auf einmal... ;-)
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Antworten