Kompost

Hier finden alle Fragen, Antworten und Anregungen zum Prinzip des Drei-Zonen-Gartens Platz, die sich nicht konkret auf eine Zone beziehen.
Antworten
Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1352
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Kompost

Beitrag von maleficum » Sa 15. Sep 2018, 22:53

Fachtipps
wie legt man ihn an

Teilt bitte euer Wissen mit mir, ich hatte jahrelang das falsche System, dann jahrelang keinen Um-drum-rum-bau
Bild

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1576
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompost

Beitrag von Annika » So 16. Sep 2018, 08:27

Gutes Thema. Ich lese da gerade auch nochmal ne Menge nach. Da wir jetzt auch einen anlegen. Zuhause darf ich nicht, weil der Vermieter davon überzeugt ist, dass ich damit Ungeziefer anziehe. Aber auf der Arbeit...

Das Buch finde ich ziemlich gut, auch wenn es nicht direkt (nicht nur) um Kompost geht: http://hortus-netzwerk.info/viewtopic.p ... umus#p1656

Hilft auf jeden Fall, dass Thema Bodenleben zu verstehen und nachvollziehen zu können.

Mein Opa hatte früher immer 3 Komposthaufen angelegt. Einer wurde befüllt, in einem durfte alles noch ein Jahr ruhen und der dritte lieferte die gute Komposterde für den Garten.

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 561
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompost

Beitrag von Gartenphilosophin » So 16. Sep 2018, 08:43

Wir machen uns das einfach, klappt aber ohne Hühner gut.
Wir legen ab Frühjahr einen Haufen an, auf den der Grasschnitt, mehrere Ladungen Pferdeäpfel und Hühnermist kommt. Strauchschnitt ja nicht mehr, der landet in der Hecken-Ecke...
Im Herbst wird die ganze Fuhre dann einmal über einen Lattenzaun auf die andere Seite ungelagert, im nächsten FRühjahr herrlicher Kompost. Allerdings nur für meine Beete, da ich ein gespaltenes Verhältnis zu Ausscheidungen habe, die nur über einen Winter gelagert sind.

Dieses Jahr hatte ich marodierende Hühner, die haben den Kompost überallhin verteilt, es ist Flächenkompost geworden. Doof, aber na ja, ist so.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1049
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompost

Beitrag von Brunnladesch » So 16. Sep 2018, 09:24

Ich les gerade ein Buch zum Thema.
Ich stelle euch den Titel rein, sobald ich an den PC komme. Bilde mir ein, dass da auch Tipps drin waren.
Die zitiere ich euch dann vielleicht auch noch
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Martin
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 166
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:55
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hortus-Name: Hortus Suevia
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Kompost

Beitrag von Martin » So 16. Sep 2018, 12:56

Für Küchenabfälle habe ich zwei grüne Komposttonnen, die ich zum Schutz vor Ratten unten mit Drahtgitter zugemacht habe. Gartenabfälle werden das Jahr über auf einem Haufen gestapelt, ruhen im nächsten Jahr und im übernächsten Jahr kann ich den fertigen Kompost dann durchsieben und verwenden. Sollten noch unverrottete Teile dabei sein, landen die einfach wieder auf dem neuen Komposthausen. Die Arbeit mit dem Umschichten des Haufens erspare ich mir.
Gärtnern ist Leben

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1049
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompost

Beitrag von Brunnladesch » So 16. Sep 2018, 13:01

Ich werfe Blätter, Gras und Grünabfälle aus der Küche ja in der Regel aufs Hochbeet. Bei Kartoffelschalen können da schon mal tolle Sachen passieren. Hehe.
Aber da wir hier auch Ratten am Bach haben, kann ich manches nur begrenzt machen.
Kartoffelschalen, Apfelschalen und Co liegen auf dem Hochbeet aber nicht so, dass die Nager kommen. Ich decke das dann immer mit der Mulchschicht zu und die Pflanzen wachsen und wachsen.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1352
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Kompost

Beitrag von maleficum » So 16. Sep 2018, 13:34

Zumindest werfe ich Windenwurzeln erst auf den Kompost, wenn sie vertrocknet sind
Bild

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1049
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompost

Beitrag von Brunnladesch » So 16. Sep 2018, 16:14

Ich habe von meinem Nachbarn, der ausgewandert ist, zwei ältere Bücher geerbt.

„Geheimnisse der fruchtbaren Böden“ von Erhard Hennig (Organischer Landbau Verlag) und „Kompost und Wurmhumus“ von Robert Sulzberger (BLV Garten- und Blumenpraxis)

Ich lese da auch gerade erst rein, aber vorweg lässt sich sagen: Ohne Regenwurm und Co ist halt nix los.

Ich überlege ernsthaft mit so ne Regenwurmkiste zu bauen. Die ist wohl recht sicher vor Ratten.

Wie hier schon erwähnt wurde, braucht es eben ein Gitter unten. Regenwürmer und Co kommen da durch, Ratten eher nicht.

Im Kompostbuch ist ein schönes Bild mit Lochziegelsteinen wie man sie vom Hausbau kennt. Mal schauen, ob ich wo welche abstauben kann. Das könnte praktisch sein.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Polarwelt
Administrator
Beiträge: 143
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 09:49
Wohnort: Bernstadt
Hortus-Name: Hortus Civitas Ursi
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompost

Beitrag von Polarwelt » So 16. Sep 2018, 20:47

Mit dem Thema habe ich mich noch gar nicht beschäftigt. Bei mir fliegt alles auf den Kompost bis er annähernd voll ist. Dann kommt der nächste dran. Hat sich die untere Schicht umgewandelt, hol ich sie mit dem Spaten raus und verteile sie. Dann kommt oben neuer Abfall drauf.

Gruss Robert
Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.

Antworten