Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Themen der Ertragszone finden hier einen Platz.

Moderator: Kruemelglueck

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1612
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von maleficum » Di 18. Sep 2018, 03:37

Also vor der Kermesbeere wird nicht nur in Hortuskreisen gewarnt, zum ersten ist sie nicht heimisch, versamt sich zu gern und wird zum Problem. Tja und giftig soll sie auch sein.

Die Luftzwiebel kannst du dir auch unter: ägyptische Zwiebel suchen, sind saulecker. Kraut und Zwiebelchen im Salat, einfache Ernte, nicht so rass im Geschmack

Wenn du dich gerne gesund ernährst, schau dir mal die unscheinbare Melde an ;-)
Bild

Benutzeravatar
Tillivilla
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 74
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 20:37
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von Tillivilla » Di 18. Sep 2018, 17:55

Ah, diese Infos zur Kermesbeere hat der Vortragende aber verschwiegen! Ts, ts ... danke für die Ergänzung!

Ägyptische Zwiebel, ok, darauf wär ich nicht gekommen. :-)
Die Zeit ist schlecht? Wohlan. Du bist da, sie besser zu machen.
- Thomas Carlyle -

Benutzeravatar
MarieSophie
Hortus-Interessierte/r
Beiträge: 9
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 20:13
Hortus-Name: Hortus Plenus
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von MarieSophie » Do 4. Okt 2018, 23:46

Eine fast vergessene Gemüsesorte ist die Haferwurzel. Sie wurde durch den Anbau der Schwarzwurzel, mit der sie verwandt ist, verdrängt. Essbar sind die jungen Blätter und die Wurzel vor der Blüte. Sie ist zweijährig.
Bild

Bild

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1612
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von maleficum » Fr 5. Okt 2018, 07:58

wow
very hübsch
und wer fliegt alles darauf, erzähl mal aus deinem WissenSchatz ;-)
Bild

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von Simbienchen » Fr 5. Okt 2018, 08:48

Es gibt von Bärbel Steinberger ein schönes Buch über alte Gemüsesorten:

"Alte Gemüse"

Die Wiederentdeckung des Geschmacks
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

3Zonenfan
Hortus-Lehrling
Beiträge: 26
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 23:25
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von 3Zonenfan » Fr 12. Okt 2018, 21:43

:-D zum Thema alte Gemüsesorten, war mal im Bioladen, die hatten ein Möhre "alte Sorte"... blau- lila-schwarz...sehr dunkel. Okay dachte ich, probierste mal aus für die Nudelsuppe am WE. Ach herje, das Hühnchenfleisch sah seltsam grau aus und die Nudeln lila *lach* die Familie war sehr zögerlich und skeptisch im Bezug auf diese Farbtöne der Suppe und veruchten erstmal vorsichtig ob es nicht vielleicht giftig sei, was Mutter gekocht hat, Sie hat geschmeckt wie immer , nur der Farbton war etwas gewönnungsbedürftig.

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 576
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von Yorela » Sa 13. Okt 2018, 14:36

*lach* Yep, den Fehler hab ich auch schon gemacht, der gesamte Eintopf hatte iene ungesund rotbraune Farbe. Passiert aber nur einmal, danach hat man gelernt, dass man die lila Möhren, ähnlich wie Rote Beete, lieber extra zubereitet und erst zum Schluss untermischt. :lol:
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Benutzeravatar
Martin
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 195
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:55
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hortus-Name: Hortus Suevia
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von Martin » Sa 13. Okt 2018, 22:37

Ich weiß nicht, warum immer soviel Wert auf die Optik gelegt wird. Der Geschmack ist entscheidend und wenn der stimmt isses doch okay. Ich hab mal Ketchup gemacht ausschließlich aus braunen Tomatensorten. Das sah aus wie Schlamm, hat aber genauso gut geschmeckt, wie Ketchup aus gelben Tomaten, der aussah wie Karottenbrei oder wie Ketchup aus roten Tomaten.
Ich liebe diese bunte Vielfalt alter Sorten und versuche möglichst ausgefallene Sorten anzubauen. Ob lila Möhren, gelbe Bete, blaue und rote Kartoffeln, Tomaten unterschiedlichster Färbung, usw. - gerade diese Vielfalt ist doch viel gesünder, als die Einheitshybriden der kommerziellen Sorten, die über Jahrzehnte den Konsumenten eingetrichtert wurden. Gerade in den Ertragszonen unserer Hortus-Gärten sollte die Vielfalt Platz finden.
Gärtnern ist Leben

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1385
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von Simbienchen » So 14. Okt 2018, 07:24

Danke Martin, da sprichst du mir aus der Seele *ja* ...unser Auge ist diese farbliche Vielfalt beim Gemüse nicht mehr gewöhnt, dabei ist sie sooo schön!
Darum finde ich es auch so wichtig, das für uns wieder zu entdecken und zurück zu erobern, was noch da ist von alter Vielfalt.

Ich hatte dieses Jahr auch schwarze Tomaten, die waren supertoll im Geschmack und man gewöhnt sich auch schnell an den "Anblick" und freut sich dann darauf, wenn wieder eine reif ist...
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 576
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Alte Gemüsesorten neu entdecken !

Beitrag von Yorela » So 14. Okt 2018, 10:13

Aber genau das ist mein Problem :lol: Wenn alles eine einheitliche rotbraune Masse ist, sieht man die Vielfalt doch nicht mehr. :lol:

Natürlich ist der Geschmack der wichtigste Faktor, aber das Auge isst nunmal mit. Kennt ihr nicht den Versuch mit der Götterspeise? Dreimal der gleiche Wackelpudding, aber in unterschiedlichen Farben. Erstaunlich, wieviele Geschmacksrichtungen da erkannt wurden. *lach*

Wenn ich einen schönen Gemüseeintopf mache, freu ich mich, wenn ich gelbe Kartoffeln, gelbliche Pastinaken, orangefarbene und lila Möhren, grüne Selleriestangen usw. nicht nur schmecke, sondern auch sehe.
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Antworten