Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Alles rund um Bienen, Hummeln und andere Hautflügler hier rein bitte! *biene*

Moderator: Lisa Sting

Antworten
Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1830
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von Annika » Di 3. Apr 2018, 06:35

https://www.youtube.com/watch?v=IdnF30sBGFY

Sie leben in Sand- und Kiesgruben oder in Flusslandschaften und gehören zu den Bodennistern. Sie legt ihre Nester in großen Kolonien in lockerem Sandboden an.
Sie bevorzugt Weiden zum sammeln von Pollen und Nektar.
Die Frühlings-Seidenbiene fliegt recht früh im Jahr (März - Mai), die Männchen bis Anfang April. Sie überwintern als voll entwickeltes Insekt in den Brutzellen.

Die Frühlings-Seidenbiene kann leicht mit der Honigbiene verwechselt werden.
Die Art ist innerhalb der Seidenbienen auch auf Grund der Flugzeit unverwechselbar, sie kann aber mit der Westlichen Honigbiene verwechselt werden, von der sie sich vor allem durch den Pollensammelapparat und die sehr schmale Radialzelle in der Spitze der Vorderflügel, mit ihren parallelen Seiten unterscheidet.
Quelle: Wikipedia

Da sie ihre Habitate nach und nach verliert, gehört diese Wildbienenart in Mitteleuropa zu den gefährdeten.


Gestern habe ich bei einem Ausflug, die erste Biene 2018 gesehen. Habe nur ein "Beweisfoto" geknipst, da ich sie für eine normale Honigbiene gehalten habe. Obwohl ich mich gestern schon gewundert hatte, da es zwar sonnig, aber trotzdem nur 8 °C warm war. Soweit ich weiß, fliegen Honigbienen erst ab 12°C....

Was meint ihr, Honig- oder Frühlingsbiene?

[img]http://im-grünen-himmel.de/blog/wp-content/uploads/2018/04/biene2.jpg[/img]

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von Eifelzwerg » Di 3. Apr 2018, 08:17

Ui das ist ja interessant. Ich habe auch schon eine vermeintliche Honigbiene gesehen und hatte mich schon gewundert, da die Temperaturen definitiv noch unter 10° lagen. Wer weiß, was es wirklich fürneine Biene war

Ich brauche noch dringend ein Buch über Wildbienen *ja*
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1388
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von Simbienchen » Di 3. Apr 2018, 09:19

Ich habe auf meinem Lehmhaufen auch eine ganz dunkle Biene gesehen, hatte aber leider keine Kamera zur Hand ! Als ich mit Fotokamera zurück war, war sie schon verschwunden :-(

Ich leg mich auch nochmal auf die Lauer.. möchte doch auch zu gerne wissen, was da die vielen Löcher in meinen Lehmhaufen gegraben hat *ja*
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1388
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von Simbienchen » Di 3. Apr 2018, 09:20

Annika, die Biene auf deinem Foto sieht der Frühlingsbiene ja doch schon sehr ähnlich, oder ?
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1830
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von Annika » Di 3. Apr 2018, 11:07

Nee, ist wohl eine Honigbiene.

Antwort aus FB:
Ja, ist eine Honigbiene, gut zu erkennen an der sehr schmalen und sehr langen Radialzelle am Flügelrand.
Hmmm.... toll. An der Radialzelle zu erkennen. Muss ich noch viiiiiiiiiiel lernen. Weiß gar nicht was das ist.... Aber google ist ja mein Freund. *lach*

http://www.naturspaziergang.de/Nebensei ... shilfe.htm

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1612
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von maleficum » Mi 4. Apr 2018, 03:53

Bild

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1388
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von Simbienchen » Mi 4. Apr 2018, 07:15

Radialzelle am Flügelrand...wieder etwas dazugelernt :-)
Der Link zu den Unterscheidungshilfen ist super ! *knuddel*

Gestern bin ich meinen Acker abgelaufen, auf dem ich die Blumenwiese einsäen will...der sieht jetzt trocken ganz anders aus.
Da sind auch überall Löcher im Lehm...sind das alles Löcher von Wildbienen?
Zuletzt geändert von Simbienchen am Mi 4. Apr 2018, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1388
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Frühlings-Seidenbiene (Colletes cunicularius)

Beitrag von Simbienchen » Mi 4. Apr 2018, 07:21

maleficum hat geschrieben:http://www.wildbienen.de/eb-aplum.htm
Das ist ein toller Link, Gisa

Danke schön *knuddel*
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Antworten