Kopfweide

Hier gehört alles hin, was die Pufferzone in einem Hortus betrifft. Frage, Antworten, Wissen und Ideen: Her damit!
Antworten
Ferdinand
Hortus-Lehrling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 15:50

Kopfweide

Beitrag von Ferdinand » Mo 12. Feb 2018, 12:25

Liebe Gartenfreunde,

Ich plane eine Kopfweide in meine Hecke zu integrieren. Ich würde mich für die Korbweide entscheiden; weiß von euch jemand, welchen Durchmesser die bei dieser Pflege erreichen?

Beste Grüße

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1605
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kopfweide

Beitrag von maleficum » Mo 12. Feb 2018, 13:01

Der Stamm oder der Kopf?

Hier gibt es Weiden, beim vorbei fahren gesehen, der Stamm im Umfang locker über ein Meter, der Kopf locker doppelt soviel
Alter geschätzt locker Kriegsende
Bild

Ferdinand
Hortus-Lehrling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 15:50

Re: Kopfweide

Beitrag von Ferdinand » Mo 12. Feb 2018, 14:01

Ich meinte den Stamm.
Solche konnte ich auch schon beobachten, wusste in unbelaubtem Zustand nicht, ob silber oder korb...
Jedenfalls danke für die Beobachtung.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1605
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Kopfweide

Beitrag von maleficum » Mo 12. Feb 2018, 14:53

Geht glaub ich mit fast allen, mein onkel hatte eine mit großen Blättern, besser sind aber die Schmalformblätter
Bild

Laurin
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 71
Registriert: Sa 6. Jan 2018, 15:44
Hortus-Name: Laurinsgarten
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kopfweide

Beitrag von Laurin » Fr 23. Feb 2018, 17:19

Hier in Oberösterreich kenne ich nur die Korbweide als traditionelle Kopfweide, die man Felber nannte. Leider sind die meisten verschwunden bzw sind durchgewachsen als man aufgehört hatte, die Austriebe jährlich zu schneiden, um Flechtmaterial zu erhalten. Die starken Austriebe hat bald der Sturm abgebrochen und so die Felber zerstört. Es gab Sorten in verschiedenen Farben, die häufigste war die goldgelb berindete, hier Goldwirl bezeichnet, man kannte aber auch welche mit rötlicher Rinde. Man konnte durch diese Farben unterschiedlich gefärbte Korbwaren herstellen

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1158
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kopfweide

Beitrag von Brunnladesch » Sa 24. Feb 2018, 07:17

Ich versuche mal Bernhardshof her zu locken.
Die kennt sich da auch etwas aus.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

bernhardtshof
Hortus-Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 20:12

Re: Kopfweide

Beitrag von bernhardtshof » Sa 24. Feb 2018, 07:45

Hier! :mrgreen:
Hallo,
Kopfweiden können schon richtig, richtig wuchtig werden, wie wuchtig, das hängt auch davon ab, wie sie wachsen, wo sie wachsen (Wind) und wie sie geschnitten werden. Manche Weiden werden schief und krumm und damit ziemlich ausladend. Aber das dauert ein paar Jährchen, somit finde ich sie durchaus geeignet für deine Hecke.
Korbweiden und Dotterweiden eignen sich ganz gut als Kopfweiden. Wenn du mit den Ruten Flechten willst, würde ich die Weide etwas besser aussuchen, es gibt welche die mehr verzweigen und dann weniger geeignet sind. Falls das nicht so wichtig ist, hast du natürlich leichtere Auswahl :)

Lg, Bernhardtshof
Dateianhänge
IMG_4171.JPG
IMG_4171.JPG (512.65 KiB) 340 mal betrachtet
IMG_4142.JPG
IMG_4142.JPG (683.9 KiB) 340 mal betrachtet

Ferdinand
Hortus-Lehrling
Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 15:50

Re: Kopfweide

Beitrag von Ferdinand » Mo 5. Mär 2018, 14:45

Vielen Dank für die guten Auskünfte und das schöne Anschauungsmaterial! Tolle Opitk!

Antworten