Kleine Büsche und Sträucher

Hier gehört alles hin, was die Pufferzone in einem Hortus betrifft. Frage, Antworten, Wissen und Ideen: Her damit!
Benutzeravatar
Polarwelt
Administrator
Beiträge: 284
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 09:49
Wohnort: Bernstadt
Hortus-Name: Hortus Civitas Ursi
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Polarwelt » Mi 5. Sep 2018, 22:20

Hallo Zusammen,

die Pflanzzeit naht und ich suche noch ein paar kleinbleibende, einheimische Büsche und Sträucher für volle Sonne bis Halbschatten die lehmigen Boden vertragen.

Die Gehölze sollten sich ausgewachsen im Bereich 1-1,5 Meter bewegen.

Habt ihr da Tipps für mich?

Vielen Dank schon einmal
Gruss Robert
Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 768
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Gartenphilosophin » Do 6. Sep 2018, 07:19

Bei mir hat der Philadelphus erectus dieses Jahr viele Insekten angezogen.
Johannisbeeren, Zierjohannisbeere, Apfelbeere - Aronia, Rosen, Lonicera kamtschtica, es gibt viele Büsche, die Freude machen.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Annika » Do 6. Sep 2018, 07:43

Guten Morgen Robert,

im Beitrag von Boloria findet du einige Tipps, die auch für dich in Frage kommen.

Kornelkirsche ist absolut schnittverträglich und müsste sich demnach auch klein halten lassen. Eine Kopfweide, kannst du im Grunde auch auf 1,5m anlegen.

Unsere Pufferzone ist ziemlich klein und wir haben aus Platzgründen erstmal diverse Beerensträucher gepflanzt, die wir uns mit der Tierwelt teilen. ;-) Ein Holunderstrauch, Goldjohannisbeeren und zwei Weiden sind auch mit eingezogen. Dazwischen habe ich höhere blühende Stauden und Blumen gepflanzt, um im etwa auch die Höhe von 1 - 1,5m zu kommen. Sonnenblumen, Astern, Stockrosen.... Gibt davon keine Fotos, weil der Sommer meine Sonneblumen vorzeitig ausgebremst hat.... Stockrosen sind in diesem Jahr noch nicht am blühen....
Aber ich finde es eine ganz gute Möglichkeit, um Lücken in einer eher klein angelegten Pufferzone zu füllen.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1378
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Simbienchen » Do 6. Sep 2018, 07:47

Hallo Robert *wink*

Hast du da noch ein paar Informationen mehr für uns, warum die Sträucher z. B. so klein bleiben sollten oder ob sie als Hecke fungieren sollen ?

Wir haben hier auch Lehmböden, darauf wächst eigentlich alles recht gut. Nur beim Neupflanzen sollte man einiges beachten, um den jungen Sträuchern einen guten Start zu bieten.

In deiner gesuchten Größenordnung bieten sich fast alle Obststräucher an, wie Johannisbeeren, Stachelbeeren, Aronia, Jostabeere, wilde Quitten, Preiselbeere...sie mögen die Gesellschaft von Artgenossen

Andere Heckensträucher, die einen Rückschnitt gut vertragen können, sind Berberitze, Faulbaum, Kornelkirsche, Holunder, Felsenbirne, Hundsrose, gewöhnliche Heckenkirsche, Ginster, Hartriegel, Weißdorn, Schlehe...sind aber alles Sträucher, die in die Höhe wollen und ein gewisses Maß an Pflege bedürfen, wenn sie nur 1,5m werden dürfen.
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1168
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Brunnladesch » Do 6. Sep 2018, 09:18

Schnittverträglich, langsam wachsend, heimisch (aber langfristig größer werdend): Traubenkirsche und Felsenbirne

Haselnuss und Hartriegel empfehle ich nur bedingt, auch wenn sie schneidfreudig sind. Sie lassen sich eben auch gerne überall wieder finden, weil die Vögel die Beeren verteilen oder Beeren runterfallen und dann hat man neue. ;)
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Polarwelt
Administrator
Beiträge: 284
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 09:49
Wohnort: Bernstadt
Hortus-Name: Hortus Civitas Ursi
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Polarwelt » Do 6. Sep 2018, 12:37

Hallo Zusammen,

vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten. Vielleicht doch noch zur Einschränkung und Erklärung warum klein bleibend.

Ich hab ja jetzt, nach dem entfernen der Thujas, erstmal ca 50 Meter in denen ich eine neue Pufferzone anlegen möchte. Hier habe ich mir auch schon genügend Sträucher zusammengesucht. Ich möchte diese jedoch so pflanzen, dass sie ihre Endgröße erreichen können, ohne dass ich sie zurückschneiden muss (können aber nicht müssen). Dies bedingt aber, dass es da an der Grundstücksgrenze kahlstellen gibt, die ich gerne mit kleinbleibenden Büschen auffüllen möchte. Für diese gilt ebenfalls, sie sollten die Endgröße erreichen ohne über die Grundstücksgrenze zu wachsen.

Hier mal noch meine Gartenplanung als Bild, dann wird das Ganze vieleicht etwas verständlicher:
gartenplanung.jpg
gartenplanung.jpg (41.17 KiB) 473 mal betrachtet
1. Kupferfelsenbirne (geplant)
2. Salweide (geplant)
3. Kornelkirsche (geplant)
4. Faulbaum (geplant)
5. Holunder (geplant)
6. Rotholz Hartriegel (geplant)
7. Korbweide (geplant)
8. Wein (Abschattung Terasse) (geplant)
9. Kiwi (Abschattung Hängerstellplatz) (geplant)
10. Wildblumen (Bestand)
11. Steinpyramide (Bestand)
12. Totholzhecke (Bestand)
13. Staudenbeet (Bestand)
14. Kräuterspirale (Bestand)
15. Korkenzieherhasel (Bestand)
16. Zergkirsche (Bestand)
17. Zwergbirne (Bestand)
18. Zwergapfel (Bestand)
19. Flieder (Bestand)
20. Bachlauf (geplant)
21. Miniteich (geplant)
22. Sandarium (geplant)
23. Gemeiner Schneeball (geplant)
24. Apfelbeere (geplant)
25. Honigbeere (geplant)
26. Apfel und Honigbeere (geplant)

Gruß Robert
Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.

Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 267
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Boloria » Do 6. Sep 2018, 14:15

Off-Topic: Mit welchem Programm hast Du den Gartenplan erstellt. Hatte auch schon in den Tiefen des WWW gesucht, aber noch nie etwas gutes gefunden. Suche auch eines, mit dem ich unsere Ertragszone planen kann. Denn der nächste (Planungs-)Winter kommt bestimmt. Vielleicht hast Du einen kuzren Hinweis. Ansonsten würde ich dazu einen eigenen Thread aufmachen.
Es grüßt Boloria!

Benutzeravatar
Polarwelt
Administrator
Beiträge: 284
Registriert: Sa 25. Aug 2018, 09:49
Wohnort: Bernstadt
Hortus-Name: Hortus Civitas Ursi
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Polarwelt » Do 6. Sep 2018, 15:15

[mention]Boloria[/mention] Hihi, kenn ich das Problem. Ich habe gefühlt 20 von diesen Softwaren ausprobiert und eine ist schlimmer wie die andere.

Die Basis habe ich mit dem Gardena Planer my-garden gemacht. Nachdem ich da dann aber nicht weitergekommen bin, hab ich dann einfach einen Screenshot gemacht und mit meinem Grafikprogramm weitergemacht.

Gruß Robert
Wer Pyramiden nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Horteln nicht unter zwei Jahren bestraft.

Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 267
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von Boloria » Do 6. Sep 2018, 16:17

O.k. ich finde da auch keine wirklich passend. Na gut, dann bleibt es halt bei Papier und Stift und ggf. einem Vektorgrafikprogramm. Danke!
Es grüßt Boloria!

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1612
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Kleine Büsche und Sträucher

Beitrag von maleficum » Fr 7. Sep 2018, 08:58

Kein Weißdorn?
Bild

Antworten