Vogelnährgehölze

Hier gehört alles hin, was die Pufferzone in einem Hortus betrifft. Frage, Antworten, Wissen und Ideen: Her damit!
Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1143
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Vogelnährgehölze

Beitrag von maleficum » Mi 9. Jan 2019, 11:14

Yorela hat geschrieben:
Do 3. Jan 2019, 10:44
Hagebutten werden (zumindest momentan) komplett verschmäht.
Frisst meine kleine Hündin :lol:
Bild

tree12
Hortus-Lehrling
Beiträge: 36
Registriert: So 9. Dez 2018, 22:12
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Vogelnährgehölze

Beitrag von tree12 » Mi 9. Jan 2019, 11:21

Sieht ganz nett aus, der Apfeldorn, aber sollte man bei einer Neupflanzung nicht den einfachen heimischen Weißdorn vorziehen, anstatt so eine Zuchtform zu wählen?

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1143
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Vogelnährgehölze

Beitrag von maleficum » Mi 9. Jan 2019, 11:27

Bild

Delphi
Hortus-Lehrling
Beiträge: 21
Registriert: So 22. Jul 2018, 19:53
Wohnort: Hemer
Hortus-Name: Hortus gratia argo
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Vogelnährgehölze

Beitrag von Delphi » Do 24. Jan 2019, 07:15

Ich habe (da wir selber zwei Katzen haben) viele Büsche mit Dornen gepflanzt. Feuerdorne, Berberitzen, Sanddorn, Weißdorn und Wildrosen. Ich hoffe das die Vögel dort ausreichend Schutz finden vor den Katzis.
Man lebt nur einmal *hortus*

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 580
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vogelnährgehölze

Beitrag von Yorela » Do 24. Jan 2019, 13:01

Ich hab auch zwei Räuber und die haben jede Menge "Kumpels" in der Nachbarschaft. Bei uns funktioniert es im Nachbargarten (unsere Hecke steckt noch in den Kinderschuhen). Dornen und dichtes Gestrüpp tun weh, wenn man versucht, in ihnen zu jagen oder zu springen und bei Bäumen kann man noch mit Abwehrkränzen arbeiten, die schützen dann auch noch gegen Marder & Co.
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Antworten