Die Biene, ein politisches Tier....

Hier geht es speziell um die Honigbiene (Apis).

Moderator: Martin

Antworten
Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1210
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Die Biene, ein politisches Tier....

Beitrag von Simbienchen » Sa 9. Feb 2019, 17:20

Hier ein Video von Günter Friedmann von seinem Vortrag in Eggenfelden. Leider wurde die danach folgende Diskussion aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mit aufgezeichnet.

Gedanken eines Demeterimkers zum Insektensterben ....

https://m.youtube.com/watch?v=wZjan6Kt0gc
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Annika
Moderator
Beiträge: 1407
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Biene, ein politisches Tier....

Beitrag von Annika » So 10. Feb 2019, 08:34

Vielen Dank!

Ich hoffe ich kann mir das mal komplett anschauen. Ich fange jetzt einfach mal an..... :-D

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1210
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Die Biene, ein politisches Tier....

Beitrag von Simbienchen » So 10. Feb 2019, 10:33

Ich finde es ganz schön, wie Herr Friedmann dort mal die ganzen Zusammenhänge aufzählt, was in den letzten Jahrzehnten in der Summe zu einem Artensterben (in der Insektenvielfalt, als auch in der Artenvielfalt unserer Wildblumen) aus der Sicht eines Imkers geführt hat und wie er auf die qualtitative und qantitative Mangelernährung unserer Bienen /Insekten hinweist.

Sehr empfehlenswert sich diesen Vortrag mal in Ruhe anzuschauen...
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Antworten