Ysop - Hyssopus officinalis

Wenn ihr Pflanzen vorstellen möchtet, dann seid ihr hier am richtigen Platz. Hier sollen Beiträge gesammelt werden, die alle nötigen Infos zu einer bestimmten Pflanze enthalten. Selbstverständlich können diese Portraits auch gemeinsam durch Ergänzungen entstehen und müssen nicht in aller Ausführlichkeit von einer Person erarbeitet werden. ;-)

Moderator: Quercuum

Forumsregeln
Hallo,
dieser Bereich soll mit Beiträgen bestückt werden, in denen einzelne Pflanzen konkret vorgestellt werden. Da so ein allumfassendes Portrait aber wirklich Arbeit ist, sollten die Beschreibungen durch Teamwork entstehen. Jeder der kann steuert etwas bei, was wichtig sein kann, um ein ausführliche Pflanzenbeschreibung zusammen zu bekommen.

Bitte nutzt die Kopiervorlage (den Code) für die Pflanzensteckbriefe, wenn ihr neue anlegt! => viewtopic.php?f=37&t=423
Antworten
Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1158
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Ysop - Hyssopus officinalis

Beitrag von Brunnladesch » So 3. Sep 2017, 11:26

STECKBRIEF

Handelsnamen: Bienenkraut, Duftisoppe, Echter Ysop, Eisenkraut, Eisop, Esope, Gewürzysop, Heisop, Hisopo, Hizopf, Ibsche, Isop, Ispen, Essigkraut, Josefskraut oder Weinespenkraut
Botanischer Name: Hyssopus officinalis

Familie:
Lippenblütler

Einheimisch: in Südeuropla, kultiviert bei uns seit dem Mittelalter
Insektenfreundlich: ja
Raupenfutter: nein

Essbar: ja (Gewürzpflanze)
Ungenießbar/Giftig?: nein

Blüht Juli bis Oktober
zu erwartende Größe: bis 60 cm
mehrjährig? ja
Verwildernd: (kann)
Bevorzugter Standort: sonnig und trocken
Bevorzugter Boden: kalkhaltigen, basenreich, locker, trocken, steinig, flachgründig

Ähnliche Pflanzen/Verwechslung möglich mit: theoretisch mit Lavendel

Sonstiges: kann auch zum Fernhalten von Raupen, Wanzen etc. verwendet werden (Kleidermotten?)
Mein Ysop begann bereits Ende Juni zu blühen und blüht auch jetzt noch ein wenig vor sich hin. Die Hauptzeit ist für ihn aber schon vorbei und ich habe ihn bereits ein wenig zurück geschnitten (verblühte Anteile). Neben Hummeln konnte ich auch einige Honigbienen und sehr zu meiner Freude auch Wildbienen und Schmetterlinge beobachten.

Die Bilder sind mal wieder alle von mir. :)

Anfang Juni:
Bild

Mitte Juni
Bild
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1158
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ysop - Hyssopus officinalis

Beitrag von Brunnladesch » So 25. Feb 2018, 11:16

Neue Bilder, da von Facebook reingelinkt ja leider verschwunden sind. *ärger*

Mit kleiner Wildbiene.
Bild

Mit Mauerfuchs.
Bild
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Antworten