Echtes Leinkraut Linaria vulgaris

Wenn ihr Pflanzen vorstellen möchtet, dann seid ihr hier am richtigen Platz. Hier sollen Beiträge gesammelt werden, die alle nötigen Infos zu einer bestimmten Pflanze enthalten. Selbstverständlich können diese Portraits auch gemeinsam durch Ergänzungen entstehen und müssen nicht in aller Ausführlichkeit von einer Person erarbeitet werden. ;-)

Moderator: Quercuum

Forumsregeln
Hallo,
dieser Bereich soll mit Beiträgen bestückt werden, in denen einzelne Pflanzen konkret vorgestellt werden. Da so ein allumfassendes Portrait aber wirklich Arbeit ist, sollten die Beschreibungen durch Teamwork entstehen. Jeder der kann steuert etwas bei, was wichtig sein kann, um ein ausführliche Pflanzenbeschreibung zusammen zu bekommen.

Bitte nutzt die Kopiervorlage (den Code) für die Pflanzensteckbriefe, wenn ihr neue anlegt! => viewtopic.php?f=37&t=423
Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1150
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica

Echtes Leinkraut Linaria vulgaris

Beitragvon maleficum » Sa 2. Sep 2017, 16:34

STECKBRIEF

Handelsnamen: Gemeines oder Gewöhnliches Leinkraut, Kleines oder wildes Löwenmaul, Frauenflachs
Botanischer Name: Linaria vulgaris

Familie:
Wegerichgewächse (Plantaginaceae)

Einheimisch: ja
Insektenfreundlich:
Raupenfutter:

Essbar:
Ungenießbar/Giftig?:

Blüht von Mai bis Oktober
zu erwartende Größe:
mehrjährig?
Verwildernd: ja
Bevorzugter Standort:
Bevorzugter Boden:

Ähnliche Pflanzen/Verwechslung möglich mit:

Sonstiges:


Auszug aus Wiki:
Andere deutschsprachige Trivialnamen sind Gemeines Leinkraut, Gewöhnliches Leinkraut, Kleines Löwenmaul sowie Frauenflachs.



Das Echte Leinkraut ist ein bis zu 1 Meter tief wurzelnder Wurzelknospen-Geophyt oder ein Hemikryptophyt. Vegetative Vermehrung erfolgt durch Ausläufer und Wurzelsprosse.
Blütenökologisch handelt es sich um „Echte Maskenblumen“. Die Blüten sind reich an Flavonen und dadurch gelb. Die Unterlippe ist durch ein federndes Gelenk an die Oberlippe gepresst und so nur von Hummeln und größeren Wildbienen zu öffnen. Man nennt die Blüte deshalb eine „Kraftblume“.

Die Verwandtschaft zu Gartenlöwenmäulchen sieht man deutlich

Bilder folgen, ich hab bis jetzt nur Samen da :)
Malefiz, die Hexe aus Dornröschen, die eine Rosenhecke erschuf :lol:

Gisa S.

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1453
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Echtes Leinkraut Linaria vulgaris

Beitragvon Annika » Sa 2. Sep 2017, 18:20

Blüte:

Bild

Blätter:

Bild

Pflanze:

Bild

Ulrike
Registrierter Benutzer
Beiträge: 33
Registriert: Di 18. Jul 2017, 01:05

Re: Echtes Leinkraut Linaria vulgaris

Beitragvon Ulrike » Fr 9. Mär 2018, 22:41

Linaria vulgaris gehört aber zu der Familie der Rachenblütler, Scrophulariaceae


Zurück zu „Pflanzenbeschreibungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast