Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf, Echium vulgare

Wenn ihr Pflanzen vorstellen möchtet, dann seid ihr hier am richtigen Platz. Hier sollen Beiträge gesammelt werden, die alle nötigen Infos zu einer bestimmten Pflanze enthalten. Selbstverständlich können diese Portraits auch gemeinsam durch Ergänzungen entstehen und müssen nicht in aller Ausführlichkeit von einer Person erarbeitet werden. ;-)

Moderator: Quercuum

Forumsregeln
Hallo,
dieser Bereich soll mit Beiträgen bestückt werden, in denen einzelne Pflanzen konkret vorgestellt werden. Da so ein allumfassendes Portrait aber wirklich Arbeit ist, sollten die Beschreibungen durch Teamwork entstehen. Jeder der kann steuert etwas bei, was wichtig sein kann, um ein ausführliche Pflanzenbeschreibung zusammen zu bekommen.

Bitte nutzt die Kopiervorlage (den Code) für die Pflanzensteckbriefe, wenn ihr neue anlegt! => viewtopic.php?f=37&t=423
Antworten
Benutzeravatar
Axel
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 142
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 13:27
Wohnort: 48683 Ahaus
Hortus-Name: Nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf, Echium vulgare

Beitrag von Axel » Fr 1. Dez 2017, 19:51

STECKBRIEF

Handelsnamen: Gewöhnlicher Natternkopf
Botanischer Name: Echium vulgare

Familie: Raublattgewächse (Boraginaceae)
Gattung: Natternköpfe (Echium)

Einheimisch: Europa und Westasien
Insektenfreundlich: Ja
Raupenfutter: Zuweilen Distelfalter (Vanessa cardui) sonst nicht nennenswert

Essbar: Nein
Ungenießbar/Giftig?: Schwach giftig

Blüht: Blau, rosa und violett von Mai bis Oktober
zu erwartende Größe: 25 bis 100cm
mehrjährig? In der Regel zweijährig
Verwildernd: Nein
Bevorzugter Standort: Sonnig
Bevorzugter Boden: Sandig, Kies, Schotter, Magerrasen, (trockene Ruderalflächen)

Ähnliche Pflanzen/Verwechslung möglich mit: Ochsenzunge

Sonstiges: Pfahlwurzel, Nektarweide (besonders die rosanen Blüten).

Bild
Jungpflanze aus Samen direkt nach Blüte gezogen.Etwa 3 Monate alt.

Bild
Rosette im ersten Jahr.

Bild
Blühende Pflanze im zweitem Jahr.

Für mich eine äußerst wertvolle Pflanze da enorm bei Insekten/Schmetterlingen beliebt.Die Samenstände wurden gerne von Vögeln geplündert.
Auf Veränderung zu hoffen,ohne selbst etwas dafür zu tun,ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten!

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 768
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von Gartenphilosophin » Sa 2. Dez 2017, 14:57

HA! die hat sich hier bei uns auf der Kiesauffahrt in Klein angesiedelt. Nun weiss ich, wie sie heisst!
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Werner
Hortus-Interessierte/r
Beiträge: 5
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 17:53
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg
Hortus-Name: Hortus Indus Americanus
Kontaktdaten:

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von Werner » So 23. Sep 2018, 15:31

Das müsste bei mir auch dann der Natternkopf sein. Auf sehr lehmigen Boden...(?)
Oder liegt es daran, dass es heuer so wenig geregnet hat, dass er so gut wächst.
Ist auf meinem Platz das einzige was noch blüht. Daher hab ich es beim Sensen ausgespart.
Dateianhänge
20180616_153739.jpg
*hortus* und *ommm*

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von Annika » Mo 24. Sep 2018, 07:04

Wow! Was sind die einzelnen Pflanzen prächtig! Wenn ich davon nur eine hätte....

Natternkopf fühlt sich auf sandig-lehmigen Böden wohl. Es darf keine Staunässe geben, keine bis wenig Nährstoffe und sollte schön sonnig sein. Scheint ja alles gepasst zu haben, bei dir.
Aber da er ja schon blüht, kann es bei der zweijährigen Pflanze ja nicht nur am Wetter in diesem Jahr gelegen haben. Der muss ja schon letztes Jahr gekommen sein. Wie war das Wetter da bei dir?

Benutzeravatar
Quercuum
Moderator
Beiträge: 49
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 22:36
Wohnort: 32351 Stemwede
Hortus-Name: Hortus Quercuum
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von Quercuum » Do 4. Okt 2018, 15:27

Hier noch die Hortus Quercuum Version einer Rosette im Oktober.
Im Juni als Jungpflanze gekauft und in einen Pflanzstein mit magerem Sand/Kiesgemisch gesetzt.
Was das wohl nächstes Jahr gibt :-D
Dateianhänge
Natternkopf.jpg
„Tu was in deinen Möglichkeiten steht, an jedem Tag deines Lebens; dann wirst du als einer der glücklichsten Menschen aller Zeiten sterben.“
Howard Lyman in Cowspiracy.

Hortus Quercuum auf facebook: https://www.facebook.com/HortusQuercuum/

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1378
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von Simbienchen » Do 4. Okt 2018, 18:20

Bei mir sieht der Natternkopf irgendwie ganz anders aus als bei euch....
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1378
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von Simbienchen » Fr 5. Okt 2018, 06:42

20180816_093056-400x300.jpg
So sieht der Natternkopf bei mir aus
20180816_093056-400x300.jpg (65.42 KiB) 433 mal betrachtet

Es gibt vom Natternkopf so viele verschiedene Arten, ich glaube meiner ist außerirdisch... :lol:
Keine Ahnung welche Art ich davon habe, aber ich habe nicht nur blauen, sondern auch weißen und manche Blüten sind erst zart rosa und werden dann blau... :?
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1612
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von maleficum » Fr 5. Okt 2018, 10:19

er wechselt von blau auf rosa, wenn die Blüte ihren Dienst einstellt. Rein weiße oder rein rosane Form, ist Laune der Natur und selten
Bild

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1612
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von maleficum » Di 9. Okt 2018, 07:02

Simbienchen hat geschrieben:
Fr 5. Okt 2018, 06:42
20180816_093056-400x300.jpg


Es gibt vom Natternkopf so viele verschiedene Arten, ich glaube meiner ist außerirdisch... :lol:
Keine Ahnung welche Art ich davon habe, aber ich habe nicht nur blauen, sondern auch weißen und manche Blüten sind erst zart rosa und werden dann blau... :?
Denke deiner ist der wegeblättrige Natternkopf
Echium plantagineum
Bild

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1378
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Gewöhnlicher Natternkopf oder Blauer Natternkopf (Echium vulgare)

Beitrag von Simbienchen » Di 9. Okt 2018, 08:27

Ich habe aber auch scheinbar zwei verschiedene Arten Natternkopf in der Wiese. :? Sehen aber, wie ich finde, beide nicht wie der gewöhnliche Natternkopf aus! Der Eine hat viele Blätter und wenig Blüten, der ist auch nicht so borstig behaart. Der Andere hat ganz viele Blüten, rispenartig und weniger oder andere Blätter...das könnte in der Tat der wegerichblättrige Natternkopf sein *ja*

Danke, Gisa *knuddel*

Hab nochmal Fotos gemacht, aber ich glaube darauf sind die Unterschiede schlecht zu erkennen, um sie eindeutig bestimmen zu können :?
Menno, hoffentlich ist mein Laptop bald repariert, damit ich Bilder von der anderen Kamera runterladen kann!
20181005_121741-400x300.jpg
Das ist der mit weniger Blüten, der sieht vom Blatt anders aus
20181005_121741-400x300.jpg (68.83 KiB) 391 mal betrachtet
20181005_121816-400x300.jpg
Dieser hat diese rispenartigen Blüten wie der wegerichblättrige Natternkopf
20181005_121816-400x300.jpg (65.98 KiB) 391 mal betrachtet
6
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Antworten