Raupenschutz vor Fressfeinden

Schmetterlinge und ihre Futterpflanzen *schmetterling*

Moderator: Lisa Sting

Antworten
Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Raupenschutz vor Fressfeinden

Beitrag von Simbienchen » Fr 7. Sep 2018, 07:44

Da mir ja meine ersten drei Schwalbenschwanz - Raupen von den Vögeln gefressen wurden, habe ich jetzt für alle gefundenen neuen Raupen einen Schutz aus Drahtzaun und Gardine um die Futterpflanze gebaut.

Jetzt sind einige Raupen so groß und dick, dass es bald zur Verpuppung kommen könnte!

Hat jemand von euch Erfahrungen damit und kann mir sagen, was ich den Raupen anbieten muss, damit sie dort in ihrem Schutzraum zum Verpuppen bleiben und nicht wegkrabbeln?

Soll ich Äste, Laub und Steine als Verpuppungshilfe hineinlegen ?
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Re: Raupenschutz vor Fressfeinden

Beitrag von Annika » Fr 7. Sep 2018, 08:11

Bist du dir sicher, dass die ersten Raupen gefressen wurden?
Sie verlassen zum Verpuppen ihre Fraßpflanze.

Meine war auch irgendwann weg und ich hatte ihre Fraßpflanze mit einem Fliegengitter geschützt, wo sie aber durchaus selbst rauskommen konnte.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Raupenschutz vor Fressfeinden

Beitrag von Simbienchen » Fr 7. Sep 2018, 08:27

Ja, ich bin mir ziemlich sicher. Die Raupen waren noch zu klein zum Verpuppen und waren alle ganz plötzlich innerhalb von Stunden weg. Denke so lange sie noch Futter brauchen, verlassen sie ihre Futterpflanze auch nicht. Sehe es ja jetzt, wie lange sie verweilen und wie groß sie werden. Wir haben hier zuviele Vögel und das ist naheliegend, dass sie zum Futter wurden.
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

susi
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 129
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 12:45
Wohnort: Garmisch
Hortus-Name: Hortus exotica

Re: Raupenschutz vor Fressfeinden

Beitrag von susi » Fr 7. Sep 2018, 13:08

Habe beobachtet,das Wespen auch Raupen fressen.
Und jetzt gibt's ja viele.
Einfach in der Nähe etwas Salami hinlegen und beobachten.

Antworten