Steinpyramiden als Naturmodul

Hier könnt ihr alle Fragen stellen und Ideen zeigen, die Naturmodule wie z.B. Pyramiden, Totholzhaufen, Trockenmauern etc. zum Thema haben.
Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steinpyramiden als Naturmodul

Beitrag von Gartenphilosophin » Do 5. Apr 2018, 18:43

Ich habe auch eine gebaut; La pyramide bleue!

Bild

Davor grabe ich im Moment Erde um, um dann eine Wildblumenwiese anzulegen. Fängste mit einer Sache an, dann beginnt der Garten zu quengeln und ich darf erst aufhören, wenn er zufrieden ist. Es begann so harmlos...
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1168
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steinpyramiden als Naturmodul

Beitrag von Brunnladesch » Do 5. Apr 2018, 19:01

Bei mir ist das doch auch über Zeit ineinander gewachsen.

vgl. http://www.hortus-netzwerk.info/viewtopic.php?f=10&t=63
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

susi
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 129
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 12:45
Wohnort: Garmisch
Hortus-Name: Hortus exotica

Re: Steinpyramiden als Naturmodul

Beitrag von susi » Sa 5. Mai 2018, 21:04

Hier sind schon paar Insekten eingezogen. Ameisen,Käfer und Spinnen.
IMAG1302.jpg
IMAG1302.jpg (535.28 KiB) 311 mal betrachtet

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Steinpyramiden als Naturmodul

Beitrag von Simbienchen » Mo 10. Sep 2018, 08:35

Was hat sich in euren Pyramiden über das Jahr verteilt getan? Hat sich etwas angesiedelt? Was habt ihr beobachten können?

Meine Pyramiden werden scheinbar immer noch erkundet, ab und an fliegt auch mal eine Hummel rein und raus um zu gucken , ob das vielleicht ein geeignetes Winterquartier sein könnte . Ansonsten wird sie von Spinnen und Fliegen benutzt. Vögel sitzen oft oben drauf ...
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 574
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steinpyramiden als Naturmodul

Beitrag von Yorela » Fr 21. Sep 2018, 16:16

Kurz nach der Fertigstellung hatten sich schon Spinnen eingefunden, die ihre Beute ohne Netz fangen. Die lagen auf der Lauer - war schön zu beobachten. Im unteren Teil hatte sich dann später noch eine Schnegel-Familie angesiedelt.
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Steinpyramiden als Naturmodul

Beitrag von Gartenphilosophin » Fr 21. Sep 2018, 17:17

Meine Pyramide wurde gleich in Beschlag genommen. Goldwespen Spinnen, Käferchen, Ameisen.

Hier habe ich darüber geschrieben:
http://gartenphilosophie.org/blog-post/ ... bleue.html

Auf mein Spinnlein bin ich besonders stolz gewesen, der Kokon ist nicht mehr, sie hat scheinbar ihre Brut bestens versorgen können, oder was immer da drin passiert ist.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Antworten