Mini-Wasserstellen im Garten

Hier könnt ihr alle Fragen stellen und Ideen zeigen, die Naturmodule wie z.B. Pyramiden, Totholzhaufen, Trockenmauern etc. zum Thema haben.
Benutzeravatar
Axel
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 139
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 13:27
Wohnort: 48683 Ahaus
Hortus-Name: Nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von Axel » Sa 28. Apr 2018, 14:39

Annika hat geschrieben:Das ist ja glasklar bei dir Brunnladesch! *hurra* Sieht gut aus! Ist das immer so klar bei dir?
Axel hat geschrieben:Hi Annika,
habe auch kürzlich mini Becken angelegt.(wohl mit Zu u.Ablauf)
Deine Wasserstelle finde ich auch super und wollte mal fragen, was du als Becken genommen hast? Die Steine sind gemauert, oder?
Die Pumpe finde ich chic. Ich mag diese alten Pumpen voll gerne. Der Zulauf ist das Regenrohr, wie hast du das mit dem Ablauf geregelt? Die Pumpe? Das erkenne ich nicht ohne Hilfe....

Hi Annika,
das Becken ist aus Stahlblech u.steht auf Füßen.(L-1,20xB-0,80xH-0,25 m) Sollte ursprünglich mal als Auffangbecken f.eventl.leck werdende z.B.Öelfässer dienen.
Ist aber noch nie für diesen Zweck genutzt worden.
In der anderen Ecke (diagonal)vom Zulauf habe ich unten Loch gebohrt u. ein 1 1/2 Zoll Gewinderohrstück eingeschweißt,innen geht rechtwinkelig
ein Rohr nach oben zur Wasseroberfläche.Ist der Wasserstand kurz vor Beckenüberlaufen erreicht,kann es über das Rohr ablaufen.
(So wie in Kneipen in den Gläser Spülbecken ;-) )
Das angeschweißte Ablaufrohr schaut nach außen ein Stück raus.Darauf einen passenden Schlauch gesteckt u.dieser mündet dann im Bachlauf.
Die Klinker habe ich mit der Zeit gesammelt.Stehen auf Sand u.sind nicht gemauert,nur gestapelt.In einige Fugen habe ich Lehm geschmiert um Mauerpfeffer u.co.etwas Substrat zu bieten.
Der Schwengel-Pumpenzylinder kommt von meinem Bohrloch im Hortus.Hatte einen Riß nach all den Jahren.War garnicht einfach einen Neuen zu bekommen,gibt fast nur noch Elekropumpen im Handel. Somit dient der am Becken als Zierde,ist mit Sand gefüllt u.mit Sedum Ableger bepflanzt.
Letztes Jahr lebte im Sommer ein Igel unter dem Becken.Somit noch Laub drunter gestopft,Mauer gebastelt u.an einer Stelle etwas 10x10cm als Durchschlupf gelassen.
Auf Veränderung zu hoffen,ohne selbst etwas dafür zu tun,ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten!

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1819
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von Annika » So 29. Apr 2018, 09:55

Vielen Dank für die Beschreibung Axel!



Ich habe unsere Wasserstelle nun nach eurem Feedback umgebaut und den Bau dann in einem Blogbeitrag auf meinem Blog festgehalten.

Hier einige Bilder:

[img]http://im-grünen-himmel.de/blog/wp-content/uploads/2018/04/collage_Teichbau.jpg[/img]

[img]http://im-grünen-himmel.de/blog/wp-content/uploads/2018/04/Collage_Teichansicht.jpg[/img]
Die Bepflanzung ist komplett dem Uferbereich der Löcknitz entnommen. Alles was zu groß wird, wandert dann zurück in den Fluss. Eigentlich sollte man Schwanenblumen NICHT der Natur entnehmen. Aber an der Stelle, wo ich sie ausgebuddelt habe, wachsen noch viele mehr und leider kommt meistens ein Mäher, der die Ufer freischneidet.... noch bevor es zur Samenreife kommt. Manchmal sogar vor der Blüte... :cry:

[img]http://im-grünen-himmel.de/blog/wp-content/uploads/2018/04/Collage_Teichmaterialien.jpg[/img]

Mehr Infos zum Bau findet ihr in meinem Blogbeitrag: http://xn--im-grnen-himmel-3vb.de/blog/ ... aturmodul/

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 574
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von Yorela » So 29. Apr 2018, 11:50

Schön ist es geworden! *ja*
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

CHX
echter Hortusianer
Beiträge: 343
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 12:20
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von CHX » So 29. Apr 2018, 18:44

Schaut schon viel besser aus - nun könnte es auch mit Molchen etwas werden ;-)

Persönlich würde ich noch mehr Steine um den Rand geben, damit dieser noch stärker verdeckt wird.
Außerdem Wasserpest (flutend), Hornblatt (flutend) und/oder Tausendblatt (flutend) in die Wanne geben, damit dass Wasser klar bleibt und Algen die Nahrungsgrundlage entzogen wird.
Zuletzt geändert von CHX am Mo 30. Apr 2018, 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn ich groß bin, werde ich eine richtige Signatur.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1611
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von maleficum » Mo 30. Apr 2018, 08:23

Das sind meine Mini-Pfützen im Malefica,
die erste ist dunkelgrün, weil dort viele Molche tagsüber sich verstecken, um des Nachts auf Jagd zu gehen.
Es würde auch nichts bringen, das wasser zu tauschen, den die Ausscheidungen der Tiere macht die Bemühungen, in wenigen Tagen
komplett zu nichte.
Bild

Das ist flacher angelegt, die rauen Kiesel klären ein bisschen, in der Mitte blüht Fieberklee
Bild

Das ist mein Versuch, es zu einem Sumpfbeet werden zu lassen. Sollte dies gelingen, werden die Uferschöner gemacht
Bild
Bild

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1819
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von Annika » Di 1. Mai 2018, 07:24

Ui fein! Das sind ja jetzt ne schöne Ansammlung kleiner Wasserstellen geworden. So unterschiedlich und alle schön. Ich mag Wasser im Garten. *liebe*

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 574
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von Yorela » Di 1. Mai 2018, 12:52

Mir juckt es auch gerade in den Fingern, wenn ich eure schönen Wasserstellen so sehe. Aber ich verschiebe das auf nächstes Jahr, wenn ich das jetzt überstürze, wird das nix - ich kenn mich doch *harke*
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1819
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von Annika » So 6. Mai 2018, 07:21

Gestern habe ich für den Miniteich noch etwas im Fluss rumgefischt. Ein paar mehr Wasserlinsen sollten es sein und eventuell die ein oder andere Wasserschnecke.

Bild

Hat soweit auch geklappt. Einen kleinen Pflanzenableger habe ich noch abgefischt, da bin ich mir nicht sicher, hoffe aber, dass es Wasserpest ist.

Bild

Eher zufällig landeten aber auch einige Wasserflöhe im Sammelbehälter. Die hab ich dann auch in den Teich mit rein, in der Hoffnung das das positive Auswirkungen hat. Gestern Abend hab ich dann zu den Wasserflöhen diesen interessanten Link gefunden:
https://www.poolexperte.com/wissen/wass ... auber.html

Bild

Es ist auf dem Foto schwer zu erkennen. Aber hat von euch jemand eine Ahnung, was da für Würmer / Larven an dem großen grünen Blatt kleben? Schätze mal so 8mm. Die bewegen sich nicht und haften fest an dem welken Blatt. Ich meine, dass da sowas wie Fühler zu erkennen sind....
*larve*

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1611
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von maleficum » So 6. Mai 2018, 17:36

Schau mal Annika, bei Libellenlarven, die leben räuberisch bis zu 2 Jahre im Teich
Bild

Niki
Hortus-Lehrling
Beiträge: 41
Registriert: Do 25. Mai 2017, 21:46
Wohnort: 81243 München

Re: Mini-Wasserstellen im Garten

Beitrag von Niki » Mo 7. Mai 2018, 10:02

Nun stelle ich auch meine Wasserstellen im Garten vor :-)
Dateianhänge
IMG_20180507_094412.jpg
Ich möchte die größte Wasserstellen im Garten werden. Das ist das Werk des vergangenen Wochenendes, zuvor wurde ein mit dem Zünsler befallener Buchsbaum entfernt
IMG_20180507_094412.jpg (530.1 KiB) 471 mal betrachtet
IMG_20180507_094331.jpg
Die zwei stehen in der Einfahrt, Stichwort Topfgarten. Es sind zwar schwarze Mörtelkübel, die an der Westseite stehen, da sie aber von einige Töpfen flankiert sind, heizen sie sich gar nicht so sehr auf
IMG_20180507_094331.jpg (508.47 KiB) 471 mal betrachtet
IMG_20180507_094210.jpg
Hoffentlich wächst das Pflänzchen gut
IMG_20180507_094210.jpg (466.15 KiB) 471 mal betrachtet
IMG_20180507_094244.jpg
Mini-Wasserstelle im umfunktionierten Römertopf-Deckel
IMG_20180507_094244.jpg (561.68 KiB) 471 mal betrachtet
IMG_20180507_094309.jpg
Hier fließt das Regenwasser vom Carport rein - zur Zeit also kein Zulauf vorhanden. Da die Wanne im Schatten steht, verdunstet nicht viel
IMG_20180507_094309.jpg (478.68 KiB) 471 mal betrachtet
IMG_20180507_094146.jpg
Hier holen sich viele Wespen täglich Wasser
IMG_20180507_094146.jpg (577.69 KiB) 471 mal betrachtet
*hortus* *biene* *schmetterling* *vogel*

Antworten