Laubhaufen

Hier könnt ihr alle Fragen stellen und Ideen zeigen, die Naturmodule wie z.B. Pyramiden, Totholzhaufen, Trockenmauern etc. zum Thema haben.
Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1048
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laubhaufen

Beitrag von Brunnladesch » So 15. Apr 2018, 16:21

Wie gesagt: Ich mache es jetzt so nach und nach. Bei uns sind die Temperaturen ja jetzt schon wärmer.
Ich nehme es händisch von den Beeten runter.
Von der Wiese auf den Reisighaufen bzw. in die Hecke mache ich ja im Herbst, weil die Wiese ja nicht gemulcht werden soll.

Ich würde loses Laub jetzt machen. Vor der Schafskälte. Alles andere eher danach.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Yorela
echter Hortusianer
Beiträge: 365
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laubhaufen

Beitrag von Yorela » So 15. Apr 2018, 17:50

Dann trau ich mich mal und bring das Laub langsam aber sicher zu den Haselnussbäumen. *fegen*
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 558
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laubhaufen

Beitrag von Gartenphilosophin » Mo 16. Apr 2018, 09:12

Mit Federvieh freundet er sich sofort an,wenn es da ist, denn sie haben einen unglaublichen Charme...
Mit Rassehühnern kommt auch noch unglaubliche Schönheit in den Garten.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Niki
Hortus-Lehrling
Beiträge: 41
Registriert: Do 25. Mai 2017, 21:46
Wohnort: 81243 München

Re: Laubhaufen

Beitrag von Niki » Mo 16. Apr 2018, 10:32

Wir überlegen uns zur Zeit auch, evtl. Wachteln anzuschaffen. Da kann man im Gehege auch das eine oder andere Stück Totholz reinlegen, die mögen sowas. Was die Laubhäufen betrifft, sammelt sich bei uns nicht so viel an. Die Magnolie im Vorgarten bedeckt im Herbst alles mit ihren ledrigen Blättern, das lasse ich über den Winter liegen. Wenn dann im Frühjahr die Lenzrosen blühen und dann austreiben, nehme ich mit den Händen einen Teil weg... Die Blutpflaume im hinteren Gartenteil hat kleine, feine Blättchen, die fallen zwar alle runter, verrotten aber ganz schnell, da bildet sich keine Schicht. ;-)
*hortus* *biene* *schmetterling* *vogel*

Antworten