Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Hier könnt ihr alle Fragen stellen und Ideen zeigen, die Naturmodule wie z.B. Pyramiden, Totholzhaufen, Trockenmauern etc. zum Thema haben.
Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Eifelzwerg » Fr 12. Okt 2018, 10:05

Simbienchen hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 09:45
Bei 30- 50qm ist dein vorläufiger Plan mit den vielen Sträuchern meiner Meinung zu voll gepackt . Ich vermute,, daß das den Sträuchern auf Dauer dann zu eng ist und sie nur kümmerlich gedeihen würden. Sie müssten sowohl um Platz als auch um Licht kämpfen. Viele schießen dann in die Höhe um ans Licht zu kommen. Sie sind ja auch von zwei Häusern umgeben....hm ! Ich glaube, weniger und gezielt ist mehr ...
Ha ja der Gedanke kam mir beim ansehen meiner Pläne auch :lol: also wie viel ich wirklich hier pflanze an großen Sträuchern, werde ich vor Ort gucken und nichts übers knie brechen ;-) Sie sollen aber ja quasi eine große breite Hecke werden und ineinander wachsen, aber natürlich braucht jeder seinen Platz. Zum Nachbarn hin werde ich die Gehölze auch wie eine Hecke schneiden, sodass eine gerade Kante entsteht, daher auch alles schnittverträgliche Sträucher.

Also was an bestellten Gehölzen übrig bleibt, ist gar kein Problem, das kommt dann alles in der Pufferzone im großen Garten unter.
Bei den Heckenkirschen stand aber zB 3-4 Pflanzen pro qm, daran hatte ich mich etwas oientiert...
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Eifelzwerg » So 14. Okt 2018, 13:57

Das schöne Wetter will genutzt werden, und so habe ich erstmal 2t Steine für Pyramiden gehortelt. Und das, obwohl meine Männer alle in Urlaub sind :-D Selbst ist die Frau:

Bild

Das sollte für 2-3 Steinpyramiden reichen - allerdings fehlte mir noch Füllmaterial. Etwas Sand konnte ich bei meinem Vater mopsen, aber das würde neimals reichen.
Ich dachte also, ich müsste mit dem Pyramidenbau bis nächste Woche warten, ....aaaber wie das Glück so wollte, darf ich heute im Neubaugebiet bei uns im Dorf an einem Schutthügel bedienen *hurra* eigentlich irre, wie man sich über Schotter freuen kann :lol: Aber so habe ich dann heute bereits losgelegt und meine erste Steinpyramide gebaut- Hier die Grundsteine:

Bild

Den Innenraum habe ich jeweils mit Steinschutt gefüllt

Bild

und mit dem Sand die Ritzen und Ränder abgedichtet

Bild

Und tadaaaa

Bild

Bild


Die Bepflanzung kommt dann nächste Woche, wenn die Lieferungen hoffentlich da sind!


Mindestens eine Pyradime mag ich in dem Vorderen Garten noch unterbringen, allerdings bin ich mir über den Platz noch nicht ganz einig...
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Simbienchen » So 14. Okt 2018, 19:52

Schöööõn.... *verliebt* *ja*
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1611
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von maleficum » Mo 15. Okt 2018, 05:13

Ich hab meine kleinen Pyramiden auch mit Sand/Schotter gefüllt. Nur da, wo ich das Zimbelkraut eingesetzt habe, ist Lehm mitbei. Ich hab eh ein Pyramiden-Manko, ich bekomme die nie so hoch! Aber schön hast du es dir gemacht - großes LOB
Bild

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 766
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Gartenphilosophin » Mo 15. Okt 2018, 07:50

Moin,

was schnell den Boden bedeckt, sind die Corydalis in allen Farben, die mögen Schatten und werden auch von Insekten geliebt. Die decken den Boden schnell.

Eine Weide für einen Schattenbereich halte ich für ambitioniert, denn Weiden sind doch die typischen Sonnenkinder!
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Eifelzwerg » Mo 15. Okt 2018, 08:07

Gartenphilosophin hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 07:50
Eine Weide für einen Schattenbereich halte ich für ambitioniert, denn Weiden sind doch die typischen Sonnenkinder!
Die kommen in den Halbschatten, da ist ab Mittag Sonne. Ich weiß, dass das nicht 100% perfekt ist, aber ich wollte es zumindest probieren, denn an Weiden mangelt es hier noch ziemlich und auch im großen Garten sind da aktuell auch keine eigneten Plätze, die sonniger wären.
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Simbienchen » Di 16. Okt 2018, 10:06

Bei Apples Wilde Samen findest du ganz tolle Samenmischungen für Laubwaldboden und Waldsaum. Unter Technisches Datenblatt findest du eine sehr übersichtliche Auflistung der Pflanzen .

https://www.appelswilde.de/Saatgut/Rena ... erung.html
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Eifelzwerg » Mo 12. Nov 2018, 17:14

Und das ist bisher daraus geowrden:

Bild

Die Pflanzen erkennt man ohne Blätter leider schlecht...
Im Vorderen Bereich sind 1 Salix caprea pendula, eine Knackweide, 2 Pfaffenhütchen und 1 Kornelkirsche

Bild

Und I'm Hinteren Schattenbereich sind 10 Rote Hexkenkirschen und 1 Pfaffenhütchen.

Bild

An Modulen haben bisher 2 Reisighaufen, 3 Steinpyramiden und einige Totholzstämme Platz gefunden. Da der Boden leider sehr scheußlich zum buddeln ist, habe ich mich gegen einen Käferkeller entschieden. Es ist aber noch Platz für noch mehr oberirdisches Totholz.

Und es fehlt noch ganz viel Laub, um den Boden komplett zu bedecken. Aber da wird ja hoffentlich noch einiges von den Bäumen kommen :-)
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Simbienchen » Mo 12. Nov 2018, 19:44

Ich finde das ist dir mehr als gut gelungen *ja*

Wo hast du denn die vielen tollen Holzstämme her? Die sind ja klasse !

Bin schon gespannt, wie das nächstes Jahr aussieht, wenn mal alles grün ist... *knuddel*
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Module und andere Ideen für Schattenbereich im Hortus Nanroum

Beitrag von Eifelzwerg » Mo 12. Nov 2018, 21:07

Simbienchen hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 19:44
Wo hast du denn die vielen tollen Holzstämme her? Die sind ja klasse !
Danke dir! Die sind von ebay Kleinanzeigen - es sind Pappelstämme, daher für Feuerholz nicht interessant und daher würden sie kostenlos angeboten (und Mein Opa war so lieb mir tragbare stämme abzusägen) . Sie werden also vom Holz her auch nicht ewig halten, aber zum Aufbau von Waldboden ist das ja auch nicht schlecht. Und bis dahin sind dann hoffentlich die Sträucher so groß, dass sie die Lücken ausfüllen.
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Antworten