Gestreifte Zartschrecke (Leptophyes albovittata)

Wenn ihr unbekannte Tiere bestimmen lassen wollt, bitte hier posten! Wir verschieben nach Klärung der Identität die Beiträge ggf. in entsprechende Foren.

Moderator: Lisa Sting

Antworten
Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 267
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Gestreifte Zartschrecke (Leptophyes albovittata)

Beitrag von Boloria » Sa 8. Sep 2018, 15:10

Da ich wieder mal nicht weiß, in welche Rubrik, schreibe ich das Artportrait hierher. Bitte verschieben. Danke!

Leider beschäftige ich mich nicht so sehr mit Heuschrecken. Man sieht sie halt immer mal springen und ab und an kommt ein Heupferd geflogen, wenn ich über unsere Wiese gehe. Heuer hatte ich mir allerdings vorgenommen, eher auf die Hüpfer zu achten. Leider ist bis auf die Bestimmung einer Art, die ich hier vorstellen möchte nicht viel draus geworden. (Machen ist wie wollen, nur krasser! *ommm*)

Gefunden habe ich in unserem Garten die Gestreifte Zartschrecke (Leptophyes albovittata). Als erstes viel sie mir auf, als ich vor 1unserer Wegwarte stand. Allerdings habe ich lange gesucht, bis ich den passenden Namen hatte. Wichtiges Suchmerkmal ist die Fühlerlänge. Hier handelt es sich um eine Langfühlerschrecke (im Gegensatz zu den Kurzfühlerschrecken). Ihre Fühler sind meist länger als der restliche Körper. Da muß man auch beim fotografieren aufpassen, daß alles auf dem Bild ist.

Zudem handelt es sich um Sichelschrecken, was mir beim gefundenen Männchen leider nicht weiterhalf, da es hier um den Legebohrer der Weibchen geht, der meist hinten sichelförmig hochgebogen ist. Auch sind bei den überwiegenden Arten der Sichelschrecken die Flügel sehr reduziert, bzw. kaum mehr vorhanden, wie Ihr auch auf den Bildern schön erkennen könnt.

Die Gestreifte Zartschrecke wird bis zu 16mm groß, wobei die Weibchen etwas größer sind, dafür die Männchen etwas "farbiger". Den Namen hat sie von der weißen Linie auf der Seite, die auf Höhe der Augen anfängt und sich über den ganzen Körper zieht.

Sie kommt bei mir in Bayern nur östlich einer Linie Würzburg - Nördlingen - München vor und steht auf der Roten Liste Deutschland unter gefährdet.

Am nächsten Tag habe ich durch Zufall noch das Weibchen auf einer Wilden Möhre entdeckt und hoffe nun auf reichlich Nachwuchs. *knuddel*

Wer noch weitere Informationen hat, bitte ergänzen, oder meckern, wenn irgendwas an der Beschreibung nicht stimmt!
Dateianhänge
Gestreifte Zartschrecke (Leptophyes albovittata) Weibchen_kl.JPG
Gestreifte Zartschrecke - Weibchen
Gestreifte Zartschrecke (Leptophyes albovittata) Männchen_kl.jpg
Gestreifte Zartschrecke - Männchen
Es grüßt Boloria!

Antworten