"Bee happy" Upcyclngwildbienenhotel

Hier dreht sich alles um die Behausungen und Unterkünfte unserer tierischen Hortusbesucher. Ob extra gebautes Insektenhotel oder zufällig entdeckte Ecke, in der sich ein Tier wohl fühlt: Alles hier her bitte!

Moderator: Lisa Sting

Antworten
Gejoma
Hortus-Lehrling
Beiträge: 21
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 00:21
Hortus-Name: Hortus Gejoma

"Bee happy" Upcyclngwildbienenhotel

Beitrag von Gejoma » Mo 13. Aug 2018, 19:23

Heute mal ein bisschen gebastelt.
Imprägnierte Pappröhrchen hatte ich mir vorher besorgt,
der Rest ist weitgehend lowbudget Müllrecyckling .

img]https://up.picr.de/33560760ds.jpg[/img]
Alte Weichkäsedosen ,unten zerdepperte Tonscherben eines kaputten Topfes

Bild
Gips angerührt und etwas höher als Terrakottascherben eingefüllt.

Bild
Pappröhrchen eingesetzt.

Bild
Vordach muss auch sein.

Bild

Bild
Lochband + Gewindeschräubchen + Muttern als Vordachbefestigung

und auch als Aufhängungf

Bild
Wildbienenecke

Bild
Das gekaufte 3eckige aus dem Baumarkt wird zu 1 % angenommen,
MDFplatten gefräst liefen für erste Saison mit Mauerbienen
ganz gut.
Leider von Kohlmeisen aufgehackt.

Bild
Mit den Pappröhrchen biete ich andere Querschnitte für kleine ,seltenere Wildbienenarten an.

Bild
Das ist ein gekauftes von Wildbienenhotel.de
Da werde ich aber noch ein Gitter vorbauen.

Bild

Bild

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1782
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: "Bee happy" Upcyclngwildbienenhotel

Beitrag von Annika » Di 14. Aug 2018, 07:39

Vielen Dank für die tolle Beschreibung und die vielen Schritt für Schritt Fotos! *danke*

Hab das Thema mal zu den Hotels und Behausungen verschoben.

LG und weiter so!! *ja*

Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 251
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: "Bee happy" Upcyclngwildbienenhotel

Beitrag von Boloria » Di 14. Aug 2018, 11:05

Klasse gearbeitet und dokumentiert. Das gefällt mir sehr gut. Ich kann auch nur unterstützen, was Du schreibst. Bitte kauft nicht nur Hülsen oder MDF-Brettchen mit dem Durchmesser 8mm. Gerade die Brettchen sind für die Bestäubung im kommerziellen Obstanbau konzipiert worden. Es wird vor allem die Gehörnte und die Rostrote Mauerbiene gefördert.
Empfohlen werden Durchmesser von 3 bis 9mm. Ich habe mir aber auch eine Wildbienennisthilfe gebaut und darin Bohrungen mit 1,5 und 2mm eingebracht. Die 2mm sind komplett begelegt, die 1,5mm zu 80%. Klar geht es schneller, wenn man z.B. einen Hartholzklotz mit großen Bohrungen versieht. Mit kleinen Durchmessern bohrt man schon bis der Arzt kommt. :-) Und der Bohrer bricht auch leicht. Aber hier geht meines erachtens Qualität vor Quantität.
Und an erster Stelle steht natürlich die Schaffung von natürlichen Nisträumen im Garten. Aber da sind wir ja alle auf dem richtigen Weg!
Es grüßt Boloria!

Antworten