Insektenhotels

Hier dreht sich alles um die Behausungen und Unterkünfte unserer tierischen Hortusbesucher. Ob extra gebautes Insektenhotel oder zufällig entdeckte Ecke, in der sich ein Tier wohl fühlt: Alles hier her bitte!

Moderator: Lisa Sting

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1048
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Insektenhotels

Beitrag von Brunnladesch » Sa 31. Mär 2018, 18:44

Ja, ging so.
Meine Gartenschere war aber auch kaputt.
Die neue ist deutlich besser.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 973
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Insektenhotels

Beitrag von Simbienchen » Mi 4. Jul 2018, 21:02

Hat schon mal jemand von euch die markhaltigen Stängel vom Raps für Insektenhotels benutzt oder ausprobiert?
Die Felder wurden bei uns heute abgemäht und da habe ich mir zur Probe mal ein paar Stängel abgeschnitten und zum Trocknen in die Sonne gelegt. Jetzt wo sie so frisch sind, lassen die sich total gut zurechtschneiden. Würde mich mal interessieren, ob die auch angenommen werden !? Sich dazu eignen ?
Liebe Grüße, Simone *biene* *wink*

Wenn ich nicht hier bin, bin ich im Hortus *gießen*

Gejoma
Hortus-Lehrling
Beiträge: 21
Registriert: Mi 4. Jul 2018, 00:21
Hortus-Name: Hortus Gejoma

Re: Insektenhotels

Beitrag von Gejoma » Di 17. Jul 2018, 01:23

Habe mal eine Frage.
Wo bekommt man diese Tonziegel her?

Hab Vorgestern einen alten Backstein mit Bohrmaschine malträtiert.
Aber wäre schön mit mehr und tieferen Löchern.

CHX
echter Hortusianer
Beiträge: 322
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 12:20

Re: Insektenhotels

Beitrag von CHX » Di 17. Jul 2018, 10:07

Gejoma hat geschrieben:Habe mal eine Frage.
Wo bekommt man diese Tonziegel her?
Bspw. hier: NSC Lehmstein für Wildbienen

Oder hier (derzeit aber vergriffen): Bienenstein

Die Tonziegel werden nur zurückhaltend angenommen. Mein Tipp wäre, dieses Gehäuse inkl. Vogelschutzgitter zu verwenden: es besitzt eine gute Tiefe (Innenraum: 17 cm bis zum Gitter), ein prima Dach, das Vogelschutzgitter sollte noch etwas modifiziert werden.
Das Gehäuse kannst du dann mit diesen Niströhren mit unterschiedlichen Innendurchmessern befüllen: Niströhren. Diese Röhren werden sehr gut angenommen und sind (zwecks späterer Reinigung) sehr leicht austauschbar. Die Röhrchen sind 12 cm lang, somit verbleibt zwischen Röhrchen und Vogelschutzgitter ein Zwischenraum von ca. 5 cm, der für einen Vogelschnabelschutz gut ausreicht und den Wildbienen ausreichend Bewegungsraum vor den Röhrchen ermöglicht.
Wenn ich groß bin, werde ich eine richtige Signatur.

Antworten