Hornisse - Vespa crabro

Alles rund um Bienen, Hummeln und andere Hautflügler hier rein bitte! *biene*

Moderator: Lisa Sting

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1603
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von maleficum » Sa 15. Sep 2018, 15:26

die informativste Seite zum Thema
http://www.hornissenschutz.de/hornissendaten.htm

oder wußtet Ihr, das sie in Schlauchherz hat?
Bild

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1603
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von maleficum » So 23. Sep 2018, 08:46

Bild

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1158
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von Brunnladesch » Do 27. Sep 2018, 14:41

maleficum hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 08:46
https://www.youtube.com/watch?v=qtBqiQuFqNo
sehenwert
Kann ich nur zustimmen. Der Film die Hornissenkönigin und ihr geheimes Leben ist faszinierend.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 251
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von Boloria » Do 27. Sep 2018, 15:56

Wer von Euch hat denn einen Wespennistkasten im Garten? Würde mich interessieren, wie Euere Erfahrungen dazu sind. Ich wünsche mir auch einen, aber dort wo ich ihn gerne hinstellen würde, da ist unsere Ertragszone. Also würden wir die Hornissen vermutlich zu oft stören. Und sonst wäre er mir zu nahe bei den Nachbarn. Da höre ich jetzt schon das Gezeter. Ich persönlich habe keine Angst vor den Mädels.
Ein Nachbar hatte schon mal "aus versehen" Hornissen im Garten und wenn er es uns nicht gesagt hätte, hätten wir wohl gar nichts davon mitbekommen.
Es grüßt Boloria!

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 718
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von Gartenphilosophin » Do 27. Sep 2018, 16:02

Im Garten habe ich keinen, sie nisten irgendwo anders, sind aber viel in meinem Garten und da im Flieder anzutreffen.
Wir sind deren Wohnzimmer und Eßzimmer. Schlafen tun sie woanders.
Da wir regen Verkehr hier haben, kann ich Dir sagen, das es eine absolut friedliche Co-Existenz ist. Sie fliegen vorbei und grüßen noch nicht mal.
Das wäre nicht anders, würden sie hier im Garten wohnen.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1158
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von Brunnladesch » Do 27. Sep 2018, 16:54

Boloria hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 15:56
Wer von Euch hat denn einen Wespennistkasten im Garten? Würde mich interessieren, wie Euere Erfahrungen dazu sind. Ich wünsche mir auch einen, aber dort wo ich ihn gerne hinstellen würde, da ist unsere Ertragszone. Also würden wir die Hornissen vermutlich zu oft stören. Und sonst wäre er mir zu nahe bei den Nachbarn. Da höre ich jetzt schon das Gezeter. Ich persönlich habe keine Angst vor den Mädels.
Ein Nachbar hatte schon mal "aus versehen" Hornissen im Garten und wenn er es uns nicht gesagt hätte, hätten wir wohl gar nichts davon mitbekommen.
Michael Kaellis hat glaub ich einen.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1603
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von maleficum » Do 27. Sep 2018, 17:13

Annette Hildebrandt, die nicht mehr in der H.- Gruppe ist, hatte welche im Küchenjalousiekasten
Bild

Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 251
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von Boloria » Do 27. Sep 2018, 17:44

maleficum hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 17:13
[...] hatte welche im Küchenjalousiekasten
Da wollte ich sie nun eher nicht einquartieren... :-D
Es grüßt Boloria!

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1603
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von maleficum » Do 27. Sep 2018, 19:25

Die frägt ja nicht, die zieht ein ;)
Bild

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1297
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Hornisse - Vespa crabro

Beitrag von Simbienchen » Do 27. Sep 2018, 20:46

Boloria hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 15:56
Wer von Euch hat denn einen Wespennistkasten im Garten? Würde mich interessieren, wie Euere Erfahrungen dazu sind. Ich wünsche mir auch einen, aber dort wo ich ihn gerne hinstellen würde, da ist unsere Ertragszone. Also würden wir die Hornissen vermutlich zu oft stören. Und sonst wäre er mir zu nahe bei den Nachbarn. Da höre ich jetzt schon das Gezeter. Ich persönlich habe keine Angst vor den Mädels.
Ein Nachbar hatte schon mal "aus versehen" Hornissen im Garten und wenn er es uns nicht gesagt hätte, hätten wir wohl gar nichts davon mitbekommen.
Wir haben auch Hornissen bei uns herumfliegen, jede Menge und sind ganz friedlich! Sie jagen nach Fliegen, Wespen , leider auch nach Bienen und ich mußte so manche Jagd hinter einem Schmetterling beobachten...sie haben auch Blattläuse gefressen, saßen oft im Birnenbaum, der war voller Läuse zu Anfang des Sommers. Jetzt sieht man keine Läuse mehr.

Wir hatten mal ein Hornissennest in unserer Einfahrt in einer hohlen Linde, dort wo wir früher wohnten. Wir mussten ständig an der Linde vorbei, aber das machte den Hornissen nichts aus. Wir standen sogar oft vor dem Einflugschneise und haben uns die wunderschönen Nestgebilde angesehen. Sind absolut friedlich, da kannst du dir ruhig einen Nistkasten in die Ertragszone stellen, die erkennen euch sogar irgendwann...
Unsere Hornissen wurden bei Fremden immer etwas lauter und unruhiger, aber mehr auch nicht. Sie sind sehr tolerant uns Menschen gegenüber ;-)
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

Flower-Power 2018...für den Anfang ein blütenreicher Einstieg und ich mach weiter!

Antworten