Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Alles rund um Bienen, Hummeln und andere Hautflügler hier rein bitte! *biene*

Moderator: Lisa Sting

Antworten
Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Eifelzwerg » So 15. Jul 2018, 14:25

Frisch vor die Linse gehüpft ist mir heute eine Buckel-Seidenbiene. Zumindest gehe ich schwer davon aus, ein Profi im Bestimmen bin ich aber noch nicht ;-)

Flugzeit: Juni-September
Lebensweise: Steilwände oder vegetationsarme Hänge in Sand-, Kies- oder Lehmgruben in die sie ihre Erdnester graben können
Nahrung: spezialisiert auf Korbblüter, vor allem Kamille und Rainfarn, aber auch Alan, Astern und Schafgarbe
(Quelle: Wildbienen Helfer, Anja Eder)


Bild


Bild
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1787
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Annika » So 15. Jul 2018, 15:28

Bin auch noch weit entfernt vom "Bstimmungsprofi". Aber egal was es ist, die Fotos sind wunderschön!! *liebe*

Benutzeravatar
Lisa Sting
Moderator
Beiträge: 83
Registriert: Di 13. Feb 2018, 15:39
Hortus-Name: Hortus rivalis
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Lisa Sting » Di 17. Jul 2018, 18:59

Sehr hübsch dein kleines Seidenbienchen <3 sehr gut getroffen.

lg Lisa

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 722
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Gartenphilosophin » Mi 18. Jul 2018, 07:39

Coole Bilder.

Woran hast Du Deine Bestimmung geknüpft?
Ich stehe da, wie der Ochs vor dem Tore und bin über einen Feund, der Biologe ist, immer ganz erfreut, der mir regelmässig sagt, das eine genaue Bestimmung mitunter sehr schwierig ist.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Eifelzwerg » Mi 18. Jul 2018, 08:07

Puh ich vergleiche erstmal die Bilder infrage kommender Arten, gucke nach Farbe, Form, Beine, soweit ich es auf meinen Bildern erkennen kann die Flügel (habe ja noch mehr Bilder als die beiden, teils unscharf aber man sieht zB die Beine gut oder die Spitze des Hinterleibes. Meist verfolge ich eine Biene ja ein bisschen durch den Garten, da gewinnt man eine kleinen Eindruck). Dann Flugzeit und welche Blüten die Bienen ansteuern und ob es in der Nähe geeignete Nistmöglichkeiten geben könnte.

Also ich suche mir anhand der Bilder und dem gesamt Eindruck* die mögliche Art und versuche dann ein Gegenargument zu finden. Habe auch viele Bilder bzw Arten, wo ich nicht weiter komme oder unsicher bin. Ich hab hier erstmal nur die, wo nichts gegen die geglaubte Art spricht, eingestellt. Aber ist alles ohne Gewähr.

*Viele Bienen haben mitunter bestimme Körperhaltung oder Flugweisen, die auf den gemachten Bildern nicht immer rüber kommen, aber mit ganz vielen Bilder aus dem Internet verglichen erkennt man die Muster wieder.

Aber ich dachte, selbst wenns ich sie falsch einstelle und einer, der es besser weiß, vorbeikommt und das ganze revidiert, lernen ich/wir ja nur. Meine Intention ist eher ein zur Diskussion stellen von Arten. Ich hoffe das ist ok....
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 722
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Gartenphilosophin » Mi 18. Jul 2018, 11:28

Natürlich ist das o.K. und Klasse!
Bitte nicht in den falschen Hals bekommen. Ich für mich finde das so verflixt schwierig, das ich ich immer kaum traue, oder es ist sonnenklar, die Bestimmung. Meine Frage richtete sich nach dem Lernen wollen durch mich!
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Eifelzwerg
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 101
Registriert: So 26. Nov 2017, 08:24
Hortus-Name: Hortus Nanorum
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Eifelzwerg » Mi 18. Jul 2018, 13:40

Alles gut :)

Ich denke mir, auch wenn man die genaue Art nie zu 100% rauskriegen wird - man beschäftigt sich trotzdem mit den Arten, ihren Lebensweisen usw. Das ist doch unterm Strich für mich wichtiger und wertvoller, als eine Biene ganz sicher zu bestimmen. Und ein Gefühl, wieviele Arten es so im Hortus gibt und ob es mehr oder weniger werden, ob ich sie wiedrholt oder nur einmal sehe über eine kurzen oder langen Zeitraum, bekommt ich ja trotzdem, auch wenn die genaue Unterart oder enge Verwandte nicht unterschieden kann.

Sich in die Wiese zu setzten und innerhalb von 10 Minuten etwa 10 verschiedene Arten zu entdecken ist einfach beeindruckend. Eine ganze kleine Welt, die ich früher nie gesehen oder wahrgenommen habe.
Liebe Grüße von Laura *hortus*

Melissa Koriander
Hortus-Lehrling
Beiträge: 26
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 23:22
Hat sich bedankt: 8 Mal

Re: Buckel-Seidenbiene - Colleges daviesanus

Beitrag von Melissa Koriander » Do 6. Sep 2018, 21:25

Oh was für ein super Foto! Könnte man ja für einen Kalender benutzen! Ja mit der Bestimmung ist es immer schwierig!
Liebe Grüße, Melissa
*gießen* *biene* *schmetterling*

Antworten