Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Alles rund um Bienen, Hummeln und andere Hautflügler hier rein bitte! *biene*

Moderator: Lisa Sting

Antworten
Benutzeravatar
Lisa Sting
Moderator
Beiträge: 89
Registriert: Di 13. Feb 2018, 15:39
Hortus-Name: Hortus rivalis
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von Lisa Sting » Do 26. Apr 2018, 20:43

Die Frühlingspelzbiene (Anthophora plumipes)
Frühlingspelzbiene Männchen.JPG
Frühlingspelzbiene Männchen.JPG (241.06 KiB) 566 mal betrachtet
...hat einen äußerst treffenden Namen, denn sie tritt besonders im März und April im Garten in Erscheinung und ist so pelzig, dass man sie auf den ersten Blick mit einer Hummel verwechseln kann. Nur ihr extrem zackiger Flugstil verrät sie dann doch als Biene und macht es äußerst schwierig sie zu fotografieren.
Es gibt verschiedene Farbvarianten von hellem Braun bis zum selteneren Schwarz. Die Männchen lassen sich recht einfach von den Weibchen anhand zweier morphologischer Unterschiede abgrenzen.
Zum einen trägt das Männchen eine deutliche Maske im Gesicht. Zum zweiten, hat das Männchen deutliche Pinsel/ Fransen am zweiten Beinpaar.
Oft kann man die Männchen am Morgen sehen, wie sie die Wildbienen-Nisthilfe verlassen, welche sie gerne als Schlafquartier benutzen.

Nahrungsquellen:
Anthophora plumipes sieht man häufig am Lungenkraut, welches die Wildbiene, dank ihres besonders langen Rüssels, gerne besucht. Auch Blaukissen wird gerne genommen und ich sehe sie bei mir auch öfters an Blausternen zum Pollensammeln.
Interessant ist das Verhalten des Männchens, welches immer um "seine" Pflanzen patrouilliert und sie gegen Nahrungskonkurrenten (auch Weibchen) verteidigt.
Weibchen fliegt Lungenkraut an (langer Saugrüssel  ausgefahren).JPG
Weibchen fliegt Lungenkraut an (langer Saugrüssel ausgefahren).JPG (215.96 KiB) 566 mal betrachtet
Die Fortpflanzung:
Die Frühlings-Pelzbiene brütet im Boden und gräbt sich ihre Gänge selber, welche meines Wissens nach sich nach wenigen Zentimetern verzweigen.
Man kann für diese Solitärbiene eine Nisthilfe bauen. Dazu muss man Sand mit Lehmpulver verfestigen. Ich habe mir ein Lehmpulver aus dem Zootierbedarf geholt und mich an die Angaben auf der Packung gehalten. Und es hat auch funktioniert.
Die dicke des Materials sollte mindestens 10cm haben und vollsonnig und trocken stehen. Ein paar wenige Anlocklöcher helfen bei einer schnellen Besiedelung.
Lehm-Sand-Nisthilfe.jpg
Lehm-Sand-Nisthilfe.jpg (339.21 KiB) 566 mal betrachtet
Die Pelzbienen werden von der gemeinen Trauerbiene parasitiert, welche sich auch zügig an den Nisthilfen einfindet und in einem unbeaufsichtigten Moment ihr Ei dazuschmuggelt.

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von Annika » Fr 27. Apr 2018, 06:24

Oh, dein zweites Foto verunsichert mich jetzt, ob ich nun die Frühlingsperlzbiene oder den Wollschweber im Garten gesehen habe. Ging immer ganz schnell. Hab deshalb auch keine Fotos. Fliegen Wollschweber jetzt überhaupt schon?

Benutzeravatar
Lisa Sting
Moderator
Beiträge: 89
Registriert: Di 13. Feb 2018, 15:39
Hortus-Name: Hortus rivalis
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von Lisa Sting » Fr 27. Apr 2018, 07:18

Liebe Annika,
verunsichern wollte ich dich nicht ;)
Hier mal ein Bild im Vergleich. Der Wollschweber ist nämlich in der Tat schon so früh unterwegs, ist aber doch etwas kleiner / etwas zierlicher. Er fällt natürlich auch durch seinen kolibriartigen Flugstil auf. Und links sieht man deutlich die Sammelbürsten an den Schienbeinen der weiblichen Biene.
Dateianhänge
Vergleich Wollschweber Frühlings-Pelzbiene.jpg
Vergleich Wollschweber Frühlings-Pelzbiene.jpg (275.98 KiB) 559 mal betrachtet

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von Annika » Sa 28. Apr 2018, 09:42

Vielen Dank! Ich werde nochmal genauer drauf achten. Hoffe ja, dass der Besucher nochmal auftaucht.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1376
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von Simbienchen » So 13. Mai 2018, 17:42

Auch hier tolle Fotos !! *ja* Toller Beitrag *knuddel*
Sind die alle aus deinem Hortus, Lisa ?
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

CHX
echter Hortusianer
Beiträge: 343
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 12:20
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von CHX » So 13. Mai 2018, 19:23

Lisa Sting hat geschrieben: Man kann für diese Solitärbiene eine Nisthilfe bauen. Dazu muss man Sand mit Lehmpulver verfestigen. Ich habe mir ein Lehmpulver aus dem Zootierbedarf geholt und mich an die Angaben auf der Packung gehalten. Und es hat auch funktioniert.
Hallo Lisa,

magst du diesbezüglich noch nähere Angaben machen? Bspw. welcher Lehm, welcher Sand und welches Mischungsverhältnis?

Gruß
Lars
Wenn ich groß bin, werde ich eine richtige Signatur.

Benutzeravatar
Lisa Sting
Moderator
Beiträge: 89
Registriert: Di 13. Feb 2018, 15:39
Hortus-Name: Hortus rivalis
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von Lisa Sting » Mo 14. Mai 2018, 17:00

Simbienchen hat geschrieben:Auch hier tolle Fotos !! *ja* Toller Beitrag *knuddel*
Sind die alle aus deinem Hortus, Lisa ?
Liebes Simbienchen,
vielen Dank ersteinmal *rot-werd*
ich nehme eigentlich nur Bilder welche ich selber in meinem Hortus, im Laufe der Zeit, gemacht habe.
glg Lisa

Benutzeravatar
Lisa Sting
Moderator
Beiträge: 89
Registriert: Di 13. Feb 2018, 15:39
Hortus-Name: Hortus rivalis
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Frühlings-Pelzbiene - Artenportrait

Beitrag von Lisa Sting » Mo 14. Mai 2018, 17:02

CHX hat geschrieben:
Lisa Sting hat geschrieben: Man kann für diese Solitärbiene eine Nisthilfe bauen. Dazu muss man Sand mit Lehmpulver verfestigen. Ich habe mir ein Lehmpulver aus dem Zootierbedarf geholt und mich an die Angaben auf der Packung gehalten. Und es hat auch funktioniert.
Hallo Lisa,

magst du diesbezüglich noch nähere Angaben machen? Bspw. welcher Lehm, welcher Sand und welches Mischungsverhältnis?

Gruß
Lars
Ich werde mal einen separaten Beitrag in Themengebiet Nisthilfen/Hotels usw. erstellen.
lg Lisa

Antworten