Forsythien - Forsythia x intermedia

...Exoten
Nicht heimisch, aber trotzdem sinnvoll im Garten? Sag uns warum!
Antworten
Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von Annika » So 27. Aug 2017, 08:26

Warum ich Forsythien mag?

Weil sie wunderbar früh blühen und ganz offiziell den Frühling einläuten. Ich habe mich mal intensiver mit phänologischen Jahreszeiten auseinandergesetzt und versuche das ins Gärtnern miteinzubeziehen. z.B. Aussaattermine anpassen etc.
In meinem Blog habe ich die phänologischen Jahreszeiten mal beschrieben: KLICK

Zurück zur Forsythie selbst: Die Standardsorte die am häufigsten gepflanzt wird, ist tatsächlich nichts für die Insekten, aaaaaaaber....
es gibt auch andere Sorten. Zwei davon habe ich im Katalog vom "Immengarten" gefunden und die werden als nützlich für Insekten angepriesen. Eines ist eine eigene Züchtung vom Immengarten und dann die

Schneeforsythie - Abeliophyllum distichum , weißblühende Bienenweide

...

Als Frühlingsboten werde ich mir wahrscheinlich eine pflanzen.

*biene*

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1168
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von Brunnladesch » So 27. Aug 2017, 09:19

Das ist das Problem mit der Forsythie. Es gibt Arten, die für Insekten nützlich sind, aber die meisten haben dieses hässliche, gelbe, sterlile Ding im Garten stehen, das ja ach so schön blüht und deswegen von manchen als nützlich geglaubt wird und dann doch nix ist.

Den Bildern nach zu urteilen, die Google ausspuckt, scheint diese Schneeforsythie ja ganz hübsch zu sein. Sogar schöner als diese gelben Ekel (Ich hab meins übrigens als allererstes rausgerissen, als wir den Garten übernommen haben, weil ich die einfach noch nie mochte).
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1611
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von maleficum » So 27. Aug 2017, 09:54

Genaueres hinsehen - Gisa denkt ... nicht heimisch ... da kann drauf stehen was will ....
Bild

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1168
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von Brunnladesch » Mi 30. Aug 2017, 09:23

Meine Pflanzenliste steht. Ich muss nur noch gucken, was ich hier in der Nähe dann bekomme. Die Liste is länger als der vorhandene Platz.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von Annika » Mi 30. Aug 2017, 09:59

maleficum hat geschrieben:Genaueres hinsehen - Gisa denkt ... nicht heimisch ... da kann drauf stehen was will ....
Mir geht es da ja jetzt gerade auch nicht um heimisch, sondern die phänologischen Jahreszeiten. Und wenn es dann noch eine Alternative gibt, die insektentauglich ist, umso besser. :)

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1611
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von maleficum » Mi 30. Aug 2017, 18:58

Annika hat geschrieben:
maleficum hat geschrieben:Genaueres hinsehen - Gisa denkt ... nicht heimisch ... da kann drauf stehen was will ....
Mir geht es da ja jetzt gerade auch nicht um heimisch, sondern die phänologischen Jahreszeiten. Und wenn es dann noch eine Alternative gibt, die insektentauglich ist, umso besser. :)
Die Absolution erteile ich dir nicht, laut meines wissens ist die schneeforsythie steril
Bild

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von Annika » Do 31. Aug 2017, 07:22

Da irrst du dich aber.

Die Schneeforsythie / weiße Forsythie / Abeliophyllum distichum wird in den Baumschulen überall als Bienenweide angepriesen. *ja*

Und damit nicht den Baumschulen Verkaufstaktik angehangen wird, hier mal ein Link zu einem Imkerverein, ;)

http://www.siebengebirgsimker.de/tracht ... .29.0.html (siehe Januar/Februar)

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1168
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von Brunnladesch » Do 31. Aug 2017, 08:29

Annika hat geschrieben:Da irrst du dich aber.

Die Schneeforsythie / weiße Forsythie / Abeliophyllum distichum wird in den Baumschulen überall als Bienenweide angepriesen. *ja*

Und damit nicht den Baumschulen Verkaufstaktik angehangen wird, hier mal ein Link zu einem Imkerverein, ;)

http://www.siebengebirgsimker.de/tracht ... .29.0.html (siehe Januar/Februar)
Aber haben die nicht auch die Goldrute empfohlen. *hüstel* Ich mein ja nur.

Und Januar/Februar gibts bestimmt auch heimisches :)
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von Annika » Do 31. Aug 2017, 10:04

Goldrute gibt es ja auch einheimisch. Man muss da ja nicht die kanadische pflanzen....

Und weshalb ich die Forsythie gerne hätte, hab ich hier ja geschrieben. Ist ja der Bereich "Mein Plädoyer für.... " , da geht es doch um Pflanzen, die trotzdem in den Garten dürfen, auch wenn sie erstmal gegen den Hortus-Gedanken verstoßen...

Und mein Plädoyer ist ganz einfach, dass es für Forsythien-Freunde durchaus auch Sorten gibt, die Nektar bieten und man die Art nicht ganz verteufeln muss. ;)

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1611
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Forsythien - Forsythia x intermedia

Beitrag von maleficum » Sa 2. Sep 2017, 06:31

Friede

Allein weil sie statt gelb weiß blüht, ist sie schon ein Hingucker
Ich hab einen winterblühenden Jasmin, ganz leichter Duft
nie Insekten dran gehabt, aber weil in den dunklen Monaten etwas zart gelb blüht,
lies ich ihn wuchern, bis letztes Jahr, da hab ich ihn auf Stock gesetzt

er treibt schon wieder *augenroll*
Bild

Antworten