Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Ihr habt eure Erfahrungen in punkto Hortus anlegen schon gemacht? Lasst die anderen an euren Erfolgen & Ideen teilhaben. Worauf sollte man achten? Was hattet ihr vorher nicht bedacht und würdet es jetzt anders machen?

Moderator: Gartenphilosophin

Antworten
Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1817
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Annika » Fr 20. Apr 2018, 14:29

Jetzt blühen ja schon fast überall die Tulpen. Mir ist ein alter Tipp gerade wieder eingefallen, den wollte ich mit euch mal teilen:

Wenn man bei Tulpen und Narzissen nach dem Verblühen die Blüte abschneidet, werden logischerweise keine Samen mehr gebildet. Dafür geht aber die Pflanzenkraft komplett in die Zwiebel und es gibt schneller unterirdischen Zwiebelnachwuchs!!

Tulpen aus Samen ziehen ist mir zu viel Arbeit, deshalb schnippel ich die Blüten immer ab und hoffe so auf eigenständiges, schnelles Verwildern. ;-)

Die Blätter bei Zwiebelpflanzen niemals vor dem vollständigem Verwelken abschneiden (macht man als Hortusianer ja eigentlich sowieso nicht....) , denn die Kraft aus den Blättern geht während des Verwelkens in die Zwiebel und so bleiben Tulpe und Co langfristig kräftig. *gießen*

Sandra
Hortus-Lehrling
Beiträge: 47
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:54
Wohnort: Norderstedt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Sandra » Fr 20. Apr 2018, 21:44

Ich lasse die Samen immer ausreifen.
Dieses Jahr hatte ich erstmals den Eindruck die Nachzucht ist auch zur Blühte gekommen.
Grade die Schachbrettblumen stehen an völlig neuen Orten.
Gelesen habe ich Tulpen brauchen durchaus 5 Jahre.
Überall bei mir sind kleine Wildtulpen und Schachbrettblumen zu finden.

Wenn man sie erkennt, im erste Jahr habe ich sie noch ausgerupft da ich sie für keimendes Vogelfutter hielt. *ärger*
Nur die Weinbergtulpe mag so garnicht in meinem Garten wachsen.
LG Sandra

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1368
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Simbienchen » Sa 21. Apr 2018, 06:41

Wow, Sandra du hast ganz viele Schachbrettblumen bei dir ? Hab mir vor einigen Tagen auch eine gekauft, die sind sooo hübsch, hoffe sie vermehrt sich auch bei mir...*ja*

Kannst du davon schon Samen fürs Tauschpaket sammeln, wenn du so viele hast ? ;-)
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Sandra
Hortus-Lehrling
Beiträge: 47
Registriert: So 16. Jul 2017, 13:54
Wohnort: Norderstedt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Sandra » Sa 21. Apr 2018, 21:04

Na noch blühen sie ja! :-D
Aber wenn ich die Samenreife erwische kann ich ja ein bisschen Ernten.

Die ersten Jahre wollten sie so garnicht, sind immer verschwunden.
Ich habe immer mal nachgepflanzt weil ich sie so bezaubernd finde.
Dann habe ich aufgegeben, nicht alles kann man überreden im eigenen Garten zu wachsen.

Letztes Jahr waren dann auf einmal wieder ein paar da und dieses Jahr habe ich sie an mehreren Stellen
entdeckt. Vor allem auch wirklich viele Jungpflanzen die nächstes oder übernächstes Jahr blühen werden.

Mein Garten ist sicher etwas feuchter geworden, die Hecke in zwischen sehr hoch, ich habe auch stark das Gefühl
der Tümpel führt zu einem anderem Mikroklima. Vielleicht ist auch die gute Hundepipi Düngung auf unserem Sandboden
die Rettung. *gießen*

LG Sandra

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1817
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Annika » So 22. Apr 2018, 09:27

Aus Samen Nachkmmlinge von Zwiebelpflanzen zu ziehen, dauert mir persönlich zu lange.

Benutzeravatar
Brunnladesch
Administrator
Beiträge: 1168
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Brunnladesch » Mo 23. Apr 2018, 17:25

Ich schmeiß die Samen ja immer in alle Windrichtungen im Garten. :) Absichtlich.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
GmiasObstTierla
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 92
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 10:47
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von GmiasObstTierla » So 10. Jun 2018, 00:28

Tulpen hab ich halt in weiß/rosa/lila, das sorgt für eine gewisse Ruhe und Harmonie im Beet. Wenn ich sie versehentlich aussamen lasse, bekomme ich auch gelbe und rote. Die bekommt dann meine Mutter, die hat nur gelbe und rote.

Ich hatte im Sumpfgraben diese Jahr sehr viele Schachbrettblumen in der Blüte, die haben heftig viel Samen produziert. Ich hoffe die kleinen setzen sich durch.

Bei den armenischen Traubenhyazinthen ist die Aussat noch deutlich stärker, meine Mutter ist jedes Jahr sich sicher, dass sie jetzt alle ausbuddelt hat. Aber es kommen immer noch welche nach. Auch wenn sie nicht heimisch sind, habe ich sie zu mir in den Garten geholt. Es sind da immer so viele Insekten dran, dass ich darüber hinwegsehen kann.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1368
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Simbienchen » So 8. Jul 2018, 15:46

Gibt es besondere Empfehlungen zu Wildtulpenarten ? Kennt sich da jemand von euch aus ?
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

" Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann -tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde! "

Marion
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 55
Registriert: So 28. Jan 2018, 15:30
Hortus-Name: Hortus panta rhei

Re: Frühlingsblüher - Tulpen & Co

Beitrag von Marion » Mo 9. Jul 2018, 21:47

Eine Empfehlung kann ich dir nicht unbedingt geben. Ich habe mich nach der Blütezeit und nach meinen Lieblingsfarben orientiert.
Gute Ware hat Blumenzwiebelversand Bernd Schober. Die Zwiebeln sind besser, als die von den großen Discounter oder Drogerieketten, aber auch teurer. Meine Erfahrung ist wer günstig kauft, kauft zweimal.
Liebe Grüße

Marion

Du musst selbst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst.
(Mahatma Gandhi)

Antworten