Ein Sandhaufen im Garten

Umbauen, umgestalten, Recycling oder Upcycling... Hier gehören alle Fragen und Ideen hin, wie man Bestehendes im Garten zukünftig nutzen kann.

Moderator: Gartenphilosophin

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1348
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von maleficum » So 25. Jun 2017, 20:31

Frech grins
"ordentlich"

Bild
Bild

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1572
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von Annika » So 30. Jul 2017, 08:50

Also mit unserem Sandhaufen bin ich noch nicht wirklich weiter. Ich habe den Bewuchs jetzt beobachtet und vieles entfernt, vor allem dieses olle kanadische Berufskraut. Find ich ja wirklich voll ätzend. Ist nicht schön, breitet sich aus wie.... :evil:

Die momentane Überlegung:

Sandhaufen als Material nutzen, da der Sand eh noch etwas abgemischt werden muss, damit er Sandarium tauglich ist. Das Sandarium würde ich gerne so bauen, dass es eine Kombination aus Sonnenfalle, Pyramide und Sandarium wird. Da hab ich tolle Beispiele in der FB-Gruppe gesehen. Das ganze dann eben an einem Ort, der nicht genau mittig vom Garten liegt. Da stört der Haufen mich (uns) irgendwie doch.

Meine Hoffnung ist ja, dass unterhalb des Sandhaufens,der Boden im Grunde schon abgemagert sein müsste. Da ist ja jetzt schon viele Jahre kein Nährstoff mehr zugefügt worden. Ob ich da eine kleine Hotspotwiese draus machen kann?
Allerdings ohne Boden abtragen und Drainageschicht... Ich glaube, dass bekommen wir zeitlich nicht umgesetzt und die Lage ist halt auch in einem alten Flussbett, da ist der Boden so ein Gemisch aus Sand, Lehm und Stein. Alles was tiefer als ein Spatenstich geht, ist echt anstrengend.

Was haltet ihr von den Ideen?

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1572
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von Annika » Mi 10. Jan 2018, 16:15

Ich ergänze mal um einen Link über den ich heute gestolpert bin:

Sandhaufen und Sandbänke

von wildbee.ch

Idealerweise legt man laut Link so einen Haufen für sandnistende Bienen zwischen Oktober und Februar an....

Hmmm... der Januar ist bald halb rum. Ich glaube ich sollte mal meine Planungen und Überlegungen zum Abschluss bringen und mich dann doch so langsam mal sputen... Eigentlich wollte ich das im Frühling machen... *ommm*

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 553
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von Gartenphilosophin » Fr 9. Feb 2018, 18:37

Da bin ich ja gespannt. Ich hätte das so gelassen und wirklich nur den Kram rausgenommen, den keiner braucht.
Dann schauen, was passiert oder mit einer Wildblumensaatmischung ansäen!
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 553
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von Gartenphilosophin » Fr 9. Feb 2018, 18:40

Interessanter Link. Ich hätte jetzt nur einfach aufgeschüttet gedacht, eine solche Verdichtung war mir neu. Danke schön!
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Hortus ama vitam
Hortus-Lehrling
Beiträge: 31
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:35
Wohnort: 37627
Hortus-Name: ama vitam - Liebe das Leben
Kontaktdaten:

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von Hortus ama vitam » Mi 14. Feb 2018, 14:14

Eventuell ist der Haufen zu niedrig.
Finde mal heraus wie tief Sandbienen ihre Gänge graben.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1348
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von maleficum » Do 15. Feb 2018, 17:28

Hortus ama vitam hat geschrieben:Eventuell ist der Haufen zu niedrig.
Finde mal heraus wie tief Sandbienen ihre Gänge graben.
30 cm und mehr
Bild

Steffen
Hortus-Interessierte/r
Beiträge: 4
Registriert: So 4. Mär 2018, 18:31

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von Steffen » Di 6. Mär 2018, 17:50

Liegen da noch irgendwo Steine rum? Dann Bau doch kleine Terrassen in den Hügel, und fertig ist der Hot Spot. Abtragen wäre Energieverschwendung. So werde ich es jedenfalls mit meinem Bauschutthügel machen, der so ähnlich aussieht
Zuletzt geändert von Steffen am Mi 14. Mär 2018, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1348
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von maleficum » So 11. Mär 2018, 11:02

Abtragen wäre Energieverschwendung.
Ich baue auch lieber nach oben, weil mein Acker so verdichtet ist, da bräuchte ich einen Bagger für
Bild

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1572
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein Sandhaufen im Garten

Beitrag von Annika » So 11. Mär 2018, 18:25

Steffen hat geschrieben:Liegen da noch irgendwo Steine rum? Dann Bau dich kleine Terrassen in den Hügel, und fertig ist der Hit Spot. Abtragen wäre Energieverschwendung. So werde ich es jedenfalls mit meinem Bauschutthügel machen, der so ähnlich aussieht

Ein Teil ist jetzt abgetragen. Er ist da einfach im Weg....
So konnte ich den >Sand aber auch von Graswurzeln etc befreien...

Stell die Tage Fotos vom neuen Hotspot ein. Momentan hat Töchterchen die Grippe...

Antworten