Seite 2 von 2

Re: Umnutzungsideen für alten Pferdepaddock

Verfasst: Mi 21. Mär 2018, 18:09
von Gartenphilosophin
Schön, das Ihr eine Möglichkeit der Nutzung gefunden habt. Den Rückbau würde ich mir auch sparen wollen, das ist bestimmt kein Spass. Und gegen Wühlmäuse im Untergrund ist ds ebenfalls perfekt, bleibt immer schön eben.
Wenn man es hat.

Re: Umnutzungsideen für alten Pferdepaddock

Verfasst: So 7. Okt 2018, 21:05
von Eifelzwerg
Aktualisierung Oktober 2018:

Wir haben im Frühjahr auf der Fläche eine 3-5cm dicke Sandschicht aufgebracht, das waren rund 10-12t Sand, und anschließend verschieden Samenmischungen gesät.

Aufrgrund der Trockenheit dauerte es sehr lange, bis überhaupt Samen aufgingen, aber nach und nach füllte sich die Fläche mit verschiedenen Kamillenarten, Taubenkopf-Leimkraut, Mohn, Schafgarbe und vereinzelt gab es Thymian, Ringelblume, weitere mir unbekannte Kräuter und ganz viele bisher nicht identifizierte Blumenrosetten von 2-jährigen Pflanzen.

Aktuell sieht es also so aus:


Bild

Bild


Die Fläche wollte vorher vorallem von Löwenzahn besiedelt werden. Den gibt es auch noch vereinzelt, aber man sieht ihm an, dass es mit dem zusätzlichen Sandboden sehr unglücklich ist: viele welke oder verfärbte Blätter, kleine Pflanzen.

Nächstes Jahr wird die Fläche bestimmt ganz anders aussehen und ich bin auf die 2-jährigen gespannt!

Re: Umnutzungsideen für alten Pferdepaddock

Verfasst: Mo 8. Okt 2018, 17:33
von Gartenphilosophin
Das sieht ja jetzt schon unglaublich toll aus!
Da bin ich auch auf das nächste Jahr gespannt!

Re: Umnutzungsideen für alten Pferdepaddock

Verfasst: Mo 8. Okt 2018, 18:26
von Jonas
Klasse, das ist eine sehr schöne Magerfläche geworden! Sieht echt spannend aus. Bei Gelegenheit könntest du nun ganz einfach noch Stein für Stein, Tontopf für Tontopf darauf sammeln. Schon entsteht eine tolle Hotspotzone.