dachbegrünung

Du stehst in den Startlöchern, aber brauchst Rat, wie und wo du am besten anfangen sollst? Stell hier deine Ausgangssituation vor und / oder stell deine Fragen.

Moderator: Gartenphilosophin

Antworten
Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1603
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

dachbegrünung

Beitrag von maleficum » Mi 14. Feb 2018, 09:10

Bild
mit förderung
bin ich am überlegen, ob ich beide Garagendächer, nicht zwangsverschönere

die eine hat Morgensonne bis mittag
die andere hat von mittag bis Abend fast voll sonne

mal Angebote einholen ..
Bild

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 720
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: dachbegrünung

Beitrag von Gartenphilosophin » Mi 14. Feb 2018, 10:07

Spannend, nicht wahr?

Die Matreialien habe ich schon zusammengekauft, um ein Futterdach für die Hühner zu bauen. Das soll ein begrüntes Dach werden. Problem ist nur mein Gedanke, das ich die Insekten, die das Dach anlocken will, in die Schlangengrube locke. Gedanklich habe ich das och nicht gelöst
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1299
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: dachbegrünung

Beitrag von Simbienchen » Mi 14. Feb 2018, 14:48

Das ist auf jeden Fall eine Überlegung wert !! Wo holt man sich denn dann am besten mal Angebote rein ? Gärtnereien ?
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

Flower-Power 2018...für den Anfang ein blütenreicher Einstieg und ich mach weiter!

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1782
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: dachbegrünung

Beitrag von Annika » Mi 14. Feb 2018, 15:46

Gartenbaubetriebe...

Da dann aber erstmal einen finden, der kapiert um was es da geht.

Gartenbau ist heutzutage meistens eher so in die Richtung was für uns ein "Garten des Grauens" wäre....

Also beim Raussuchen auch mal drauf achten und nachfragen, ob die von Naturgarten Ahnung haben. ;-)


Und Obacht: Die "verlockende Förderung" ist für Münchener.

Benutzeravatar
Simbienchen
Moderator
Beiträge: 1299
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:38
Hortus-Name: Hortus roboris animi et pax
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: dachbegrünung

Beitrag von Simbienchen » Mi 14. Feb 2018, 17:47

Ja, ich hatte gesehen, dass es nur für die Münchner ausgeschrieben ist ! Was aber nicht schlimm ist, weil manche Anfragen bei den Gemeinden / Grünflachenamt oftmals positive Überraschungen zutage bringen. Wir wissen ja oftmals gar nicht, was alles förderungswürdig ist oder wo einem etwas positiv berechnet wird. So könnte sich eine Dachbegrünung reduzierend auf die Niederschlagsgebühren auswirken. Die naturnahe Regenwasserbewirtschaftung wird oftmals gefördert. Begrünte Dachflächen werden als Entsiegelungsmaßnahmen anerkannt und oftmals mit Gebührenreduktion belohnt. Also, wenn die Münchner zum Einen die Förderung für die Dachbegrünung bekommen können, dann auch an die Gemeinde/Umweltamt herantreten und nachfragen, wie es mit einer Gebührenreduktion bei den Niederschlagsgebühren aussieht. ;-)
Liebe Grüße aus dem Hortus roboris animi et pax *wink*

Flower-Power 2018...für den Anfang ein blütenreicher Einstieg und ich mach weiter!

GmiasObstTierla
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 77
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 10:47
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: dachbegrünung

Beitrag von GmiasObstTierla » Fr 9. Nov 2018, 20:16

Wir haben diese Woche Dachbegrünungssubstrat auf unser Carportdach aufgeblasen, hat super geklappt. Es sind halt nur 8-9cm im Einschichtaufbau, mehr hat die Dachlast nicht hergegeben. Hab dann Syringa-Saatgut speziell für Dachbegrünungen + Natternkopf ausgesät, Wildtulpen kommen noch.

Einschichtaufbau besteht aus EPDM-Abdichtung + Wurzelschutzvlies + Substrat, aber ohne diese Plastik-Eierkartonwaben darunter.

Aufblasen geht mit einem speziellen Silo-LKW, der eine Turbine und viele Schläuche hat. Über die Schläuche wird das dann aufs Dach geblasen. Zum Hocheimern hatte ich keine Lust, wir haben für uns und zwei gute Freunde zusammen einen LKW voll gebraucht.

Sobald das mal keimt und wächst, stelle ich Bilder ein.

Antworten