Weidenarten im Hortus?

Alles was ihr über spezielle Pflanzen wissen oder mitteilen wollt, gehört hier hin.

Moderator: Quercuum

Natascha
Registrierter Benutzer
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 11:35
Wohnort: Lauterbach
Hortus-Name: HORTUS crescere patientia
Kontaktdaten:

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Natascha » Mo 2. Okt 2017, 11:24

Wir haben eine ca 15 m hohe Salweide. Schätzen sie auf ein alter von ca 40-50 Jahre.

Gepflanzt haben wir ca 10 Salweiden (Eggert). Haben gesehen, dass noch andere wild aufgegangen sind.
In einem Eimer haben wir noch ca 10 immer blühende Mandel(www.bienenbaum.com)- und noch einen Eimer ca 10 Korbweiden, die bald Wurzelnackt im Garten verteilt werden.
*gießen* Geduld kann wachsen

HORTUS crescere patientia

Benutzeravatar
Brunnladesch
Registrierter Benutzer
Beiträge: 931
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Kontaktdaten:

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Brunnladesch » Mi 4. Okt 2017, 08:35

Kann man ne Salweide klein halten und blüht sie dann trotzdem? Ich hab etwas Respekt vor der Größe.
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Natascha
Registrierter Benutzer
Beiträge: 51
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 11:35
Wohnort: Lauterbach
Hortus-Name: HORTUS crescere patientia
Kontaktdaten:

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Natascha » Mi 11. Okt 2017, 08:43

Brunnladesch hat geschrieben:Kann man ne Salweide klein halten und blüht sie dann trotzdem? Ich hab etwas Respekt vor der Größe.


Man kann sie immer auf Stock setzen, sie blüht auch dann. Als Kopfweide erziehen geht nicht.
So hat man alle paar Jahre schöne Weidenäste.
*gießen* Geduld kann wachsen

HORTUS crescere patientia

Benutzeravatar
Brunnladesch
Registrierter Benutzer
Beiträge: 931
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Kontaktdaten:

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Brunnladesch » Mi 11. Okt 2017, 10:06

Natascha hat geschrieben:Man kann sie immer auf Stock setzen, sie blüht auch dann. Als Kopfweide erziehen geht nicht.
So hat man alle paar Jahre schöne Weidenäste.


Dann überlege ich mir mal, wo ich da einen Platz finden könnte
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1450
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Annika » Mi 18. Okt 2017, 20:14

Habe gerade noch einen weiteren guten Link über Weiden gefunden.

https://www.waldwissen.net/wald/baeume_ ... n/index_DE

Auf der Seite gibt es unten noch mehr Links.

bernhardtshof
Registrierter Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 20:12

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon bernhardtshof » Mi 29. Nov 2017, 23:07

Ein Thread zu meinen Lieblingspflanzen *applaus*
Ich habe die Weiden sowohl als Bienen- und Fliegenweide, aber auch zur Ernte von Weidenruten für Flechtarbeiten. Viele unterscheiden sich in der Länge oder Dicke der jährlichen Ruten, und ganz besonders mag ich die farblichen Unterschiede. Bunte, blattlose Kopfweiden im Winter, für mich ein wunderschönes Bild :)

Ich habe im Moment folgende Weiden in meiner wachsenden Pufferzone:

Salix triandra semperflorens (Immerblühende Mandelweide)
Salix daphnoides (Reifweide)
Salix melanostchys (Schwarzweide)
Salix purpurea (Green Dicks)
Salix sekka (Drachenweide)
Salix viminalis (Hanfweide)
Salix purpurea
Salix nigricans (Schwarzwerdende Weide)
Salix americana
Salix daphnoides (Continental Purple)
Salix alba (Herbert)
Salix purpurea (Japonica)
Salix alba x fragilis (Flanders red)
Salix purpurea (Dicky Meadows)

Die folgenden sind bestellt und aktuell bzw. im Frühjahr auf dem Weg zu mir:

Salix purpurea Nana (Kugelweide)
Salix daphnoides praecox (frühblühende Reifweide)
Salix fragilis decipiens (White Welsh)
Salix purpurea (Carl Jensen)
Salix alba vitellina (Britzensis)
Salix alba x vitellina (Golden Willow)
Salix triandra (Black Maul)
Salix irrorata (Blue stem)
Salix daphnoides (Deep Purple)
Salix daphnoides (European violet)
Salix purpurea x viminalis x rubra (Harrisons)
Salix alba x fragilis (Jaune Hative)
Salix triandra x viminalis (Pheasent Brown)
Salix purpurea (Norbury)
Salix alba x fragilis (Silver)

Außerdem habe ich noch ein paar "Wildfunde", Weiden mit denen früher geflochten wurde, Weiden, die mir am Feldrand durch ihre tolle Farbe aufgefallen sind, etc. Wild aufgegangene Salweiden gibt's hier auch, aber die wachsen auf den Standorten zu mächtig und werden leider weichen müssen.

Einige Weiden wachsen als Sträucher, einige als Kopfweiden und andere werden am Boden gekappt, um Weidenruten zu ernten.
Geschnitten werden viele im Winter in der Saftruhe, ein paar will ich aber blühen lassen, die schneide ich direkt nach der Blüte. Die Ruten sind dann zum Flechten nicht mehr so gut geeignet, aber für einen Zaun reichts das allemal.

Liebe Grüße,
Bettina

bernhardtshof
Registrierter Benutzer
Beiträge: 10
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 20:12

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon bernhardtshof » Mi 29. Nov 2017, 23:17

Brunnladesch hat geschrieben:Ich glaube aber verstanden zu haben, dass der Steckling wahrscheinlich eine Salweide ist.



Der hohe von mir? Das ist eine Amerikanerweide und kann gut als Kopfbaum gezogen werden :)

Benutzeravatar
Brunnladesch
Registrierter Benutzer
Beiträge: 931
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:50
Wohnort: D-91448 Emskirchen
Hortus-Name: Hortus Brunnladesch
Kontaktdaten:

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Brunnladesch » Do 7. Dez 2017, 08:01

Ich bin gespannt wie sie wird. ;)
Natascha K.

Sei selbst der Wandel und nicht das Rädchen.

Links zur Hortus Brunnladesch Facebook-Seite und jetzt ganz neu, auch als Blog

Ferdinand
Registrierter Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 15:50

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Ferdinand » Mo 12. Feb 2018, 13:18

Annika hat geschrieben:
Brunnladesch hat geschrieben:Ich kann dir leider gar nicht genau sagen, was mir da mitgebracht wurde, aber der Steckling wird zur Kopfweide gezogen werden, weil der Baum ja nah an der Straße steht.


Muss man was beachten bei Kopfweiden? Geht das mit jeder Weidenart? Hab noch nicht geschafft, mich diesbezüglich zu belesen. Wäre aber eigentlich auch mein Plan unsere Weide als Kopfweide zu ziehen.
Über uns trohnt ja schon die Mega-Pappel-Krone, das würde sonst in einigen Jahren vielleicht zu ungewollter Konkurrenz führen...


Liebe Annika,

Für diese Behandlung eignen sich in erster Linie Silberweide, Korbweide und, etwas weniger, die Purpurweide. Diese Arten haben die größten Zuwächse und eignen sich daher für das regelmäßige Köpfen.

Beachten sollte man z.b in welcher Höhe der Kopf entstehen soll. Will man die Ruten nützen, setzt du ihn in angenehmer Ernte Höhe an (etwa 1.5 m). Will man in erster Linie ein Habitat entstehen lassen, sollte man höher Köpfen, das bietet einigen Besiedlern mehr Komfort, zb Vögeln.

Es gibt noch einige Dinge mehr zu beachten, wollte jetzt keinen Roman schreiben, fass euch nicht schlecht wird. ;)

Ferdinand
Registrierter Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 15:50

Re: Weidenarten im Hortus?

Beitragvon Ferdinand » Mo 12. Feb 2018, 13:31

Die Pappelkrone könnte ein Problem werden, wenn sie zu viel Schatten macht, das vertragen Weiden idr nicht besonders gut (mit wenigen Ausnahmen).
Umgekehrt düfte keine Konkurrenzsituation für die Pappel entstehen.


Zurück zu „Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast