Fallobst

Themen der Ertragszone finden hier einen Platz.

Moderator: Kruemelglueck

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 666
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fallobst

Beitrag von Gartenphilosophin » Do 6. Sep 2018, 07:24

GmiasObstTierla hat geschrieben:
Mi 5. Sep 2018, 21:51
Danke! Ist langsam schon wieder besser.
Das ist gut, weiter gute Genesung.
Ich kenn das auch, da will der Name nicht in die Tastatur, ein anderer schleicht sich ein... *rot-werd* Bei mir freuen sich die Junghühner, wenn sie auf den Haufen Fallobst treffen
Bild
Da wird auch im Liegen noch weitergefuttert. Paradies.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 505
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fallobst

Beitrag von Yorela » Mi 12. Sep 2018, 11:22

So unterschiedlich sind die Regionen :shock: Wir haben fast gar kein Fallobst dieses Jahr. Ich verteile das Obst in der Puffer- und meiner Waldzone, so dass Insekten und Kleintiere an vielen Stellen was finden können. Ich hoffe ja immer noch auf Igel, aber bisher leider noch Fehlanzeige.
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1580
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Fallobst

Beitrag von maleficum » Mi 12. Sep 2018, 12:22

Igel = Fleischfresser, was soll der mit Obst :lol:

Wer Zuviel Obst hat, kann man auch zum Entsaften bringen, 1 Drittel bekommst du und zwei Drittel behält der und verkauft, sie. Hab ich gehört :? 8-)
Bild

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 505
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fallobst

Beitrag von Yorela » Mi 12. Sep 2018, 15:51

Stimmt schon, aber Igel werden durch die Insekten und Kleintiere angelockt, die die Äpfel fressen ;-)
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Benutzeravatar
Boloria
echter Hortusianer
Beiträge: 203
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 17:18
Wohnort: Mittelfranken
Hortus-Name: Flip's Garten
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Fallobst

Beitrag von Boloria » Mi 12. Sep 2018, 16:01

maleficum hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 12:22
Wer Zuviel Obst hat, kann man auch zum Entsaften bringen, 1 Drittel bekommst du und zwei Drittel behält der und verkauft, sie. Hab ich gehört :? 8-)
Da gibt es die unterschiedlichsten Regelungen. Teilweise sogar bei jeder Obstsorte unterschiedlich. Und es lässt sich auch Hochprozentiges aus manchem Obst machen.
Es grüßt Boloria!

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1721
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fallobst

Beitrag von Annika » Do 13. Sep 2018, 07:31

Wir haben vorgestern und gestern die Äpfel auf der Arbeit geerntet und zwei kleinere Anhänger voll bekommen. Geschätzt sind das laut Kollegen so um die 1.500kg - 2.0000kg...

Morgen werden die dann vor Ort zu Apfelsaft gepresst. Es wurde eine mobile Mosterei gebucht.

So viel Fallobst dürften wir auch nicht im Park belassen, dass wäre einfach zuviel. Aber an jedem Baum sind noch ein paar Äpfel dran geblieben, so dass sich die Tierchen auch satt futtern können.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1580
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Fallobst

Beitrag von maleficum » Do 13. Sep 2018, 07:37

1.500kg - 2.0000kg...
20 Tonnen?
Bild

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1721
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fallobst

Beitrag von Annika » Do 13. Sep 2018, 08:27

maleficum hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 07:37
1.500kg - 2.0000kg...
20 Tonnen?
Ne, 2Tonnen. ;-)

War ja nicht im Privatgarten. Im Park auf der Arbeit plus eine Streuobstwiese, die auch dazugehört.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1580
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Fallobst

Beitrag von maleficum » Do 13. Sep 2018, 17:54

Annika hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 08:27
maleficum hat geschrieben:
Do 13. Sep 2018, 07:37
1.500kg - 2.0000kg...
20 Tonnen?
Ne, 2Tonnen. ;-)

War ja nicht im Privatgarten. Im Park auf der Arbeit plus eine Streuobstwiese, die auch dazugehört.
weil du
2.0000
geschrieben hast
Bild

Hortus ama vitam
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 54
Registriert: Di 25. Jul 2017, 22:35
Wohnort: 37627
Hortus-Name: ama vitam - Liebe das Leben
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fallobst

Beitrag von Hortus ama vitam » Mo 24. Sep 2018, 12:59

Ich lese meine gefallenen Äpfel auf und mache Apfelmus daraus.
Äpfel welche dafür zu schlecht sind, kommen in die Ertragszone.
Mal ins Keyholebeet, mal direkt aufs Beet.

Antworten