Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Themen der Ertragszone finden hier einen Platz.

Moderator: Kruemelglueck

Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Sehr wichtig. Ich möchte viel ernten und in Richtung Selbstversorgung gehen.
11
33%
Wichtig. Ein Nutzgartenb.ereich gehört für mich zu einem Garten einfach dazu.
14
42%
Egal. Ist mir total wurscht, ob ich was ernte. Mein Garten ist nur für die Tiere.
3
9%
Überflüssig. Mich reizt an einer Ertragszone gar nichts.
0
Keine Stimmen
Ich hätte gerne eine, aber der Platz ist bei mir zu begrenzt.
2
6%
Ich schreibe einen Kommentar, denn für mich ist keine Umfrageantwort passend.
3
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 33

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1706
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von Annika » Sa 2. Sep 2017, 12:39

Wie sieht es bei euch mit der Ertragszone aus? Beantwortet doch mal die Umfrage und schreibt auch gerne ein paar Worte dazu. Ich bin gespannt.

Mir persönlich ist die Ertragszone sehr wichtig. ich bin über Nutzgarten & Selbstversorgung überhaupt erst zu Thema 3-Zonen-Garten gekommen.

Und ihr?

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1535
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von maleficum » Sa 2. Sep 2017, 13:54

Ich hätte gerne eine, aber da muss ich erstmal Beete haben, die schneckensicher sind

Und auch hätte ich gerne ein kleines Gewächshaus zum Überwintern und früher starten mit Gemüse
Bild

Benutzeravatar
grundel1963
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 50
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 23:57
Wohnort: 51688 Wipperfürth
Hortus-Name: Hortus Redivivus Multiformis D
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von grundel1963 » Mo 4. Sep 2017, 23:50

Zum Einen ist mein Garten für die Ernährung der Tiere gedacht, da es ja überall an Nahrung fehlt.
Zum Anderen möchte ich schon ein wenig Ernten, was aber nicht so sehr mit Selbstversorgung zu tun hat.
Wenn mir die Tierchen also zuviel wegfressen, ist es nicht so schlimm.
Von meinen vielen verschiedenen Beeren habe ich nicht viel abbekommen, eher ab und an mal was zum Naschen.
Trotzdem kann ich es nicht leiden, wenn die spanische Wegschnecke, die eh nicht hierher gehört, so viel zerstört.
Denn das geht auch auf Kosten der anderen Tiere, da mir die Schnecken viele Jungpflanzen zerstören.
Dieses Jahr habe ich bisher ein paar Erdbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren abbekommen.
Stachelbeere hat sich nicht gelohnt.
Aronia wurde ratzekahl leer gefressen, aber ich mag eh keine Marmelade.
Tomaten habe ich dieses Jahr so Einige.
Mit Wirsing, Butterkohl, Salat sieht es wegen der Schnecken nicht so gut aus, auch der Fenchel litt.
Zucchini ging dieses Jahr, dank Schneckenkragen hatte sie ein wenig länger Schutz. Letztes Jahr hatte ich wegen der Schnecken nur eine Einzige. Die haben nämlich ständig die Blüten zerfressen.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1535
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von maleficum » So 17. Sep 2017, 17:52

grundel1963 hat geschrieben: Trotzdem kann ich es nicht leiden, wenn die spanische Wegschnecke, die eh nicht hierher gehört, so viel zerstört.
Aufmerk:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 16884.html
Das Ungetier ist wohl heimisch *fies* :twisted:
Bild

Sonderling
Hortus-Lehrling
Beiträge: 22
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:46

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von Sonderling » So 17. Sep 2017, 20:51

:) Laufenten ausleihen?

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1706
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von Annika » So 17. Sep 2017, 21:28

Sonderling hat geschrieben::) Laufenten ausleihen?
Och nö, nicht ausleihen. *nein* Die werden dann ja dauernd hin und her gekarrt. Dann lieber selbst welche anschaffen und die richtigen Haltungsbedingungen schaffen.

Sonderling
Hortus-Lehrling
Beiträge: 22
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 18:46

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von Sonderling » So 17. Sep 2017, 22:00

Gleich komplett anschaffen, will ja vielleicht nicht jeder.
Lieber Laufenten ausleihen als Gift nutzen :)

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1535
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von maleficum » Mo 18. Sep 2017, 07:04

Annika hat geschrieben:
Sonderling hat geschrieben::) Laufenten ausleihen?
Och nö, nicht ausleihen. *nein* Die werden dann ja dauernd hin und her gekarrt. Dann lieber selbst welche anschaffen und die richtigen Haltungsbedingungen schaffen.
Annika, das kann und darf aber nicht jeder
Bild

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 637
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von Gartenphilosophin » Do 7. Dez 2017, 09:26

Da wir hier eine Unmenge an Beikräutern haben und ich die letzten 2 Jahre wenig Zeit hatte, ist meine Ertragszone nur auf Obst beschränkt. Gemüseanbeu, dazu bin ich zu faul, irgendwie.
Aber, ich liebe es, die Beete zu betrachten und denke immer, ich auch. Es bleibt meist beim Gedanken. Ab und zu baue ich Kartoffeln an, oder Knoblauch. So Dinge, die von alleine kommen und wachsen. Zucchini für die Hühner. Aber alles ganz ungeordnet.
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Benutzeravatar
kathrin
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 79
Registriert: So 4. Jun 2017, 08:11
Hortus-Name: hortus solis rubius
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie wichtig ist euch die Ertragszone?

Beitrag von kathrin » Fr 8. Dez 2017, 12:07

Die ist mir schon sehr wichtig. Biogemüse und Obst ist teuer und wir müssen weit fahren, um da ran zu kommen.
Dennoch kann ich mit Verlusten gut leben- ich freu mich einfach über jede Erntemöglichkeit
Nichts ist so sicher, wie die Veränderung.

Antworten