Fettwiese

Hier finden alle Fragen, Antworten und Anregungen zum Prinzip des Drei-Zonen-Gartens Platz, die sich nicht konkret auf eine Zone beziehen.
Benutzeravatar
Oliver
Hortus-Lehrling
Beiträge: 38
Registriert: So 30. Dez 2018, 19:32
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fettwiese

Beitrag von Oliver » Mi 9. Jan 2019, 13:23

maleficum hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 05:50
wachsen die im Topf?

ja, das machen sie ohne Probleme. Wie gesagt, bei mir in der Firma säen die sich sehr gut aus und es kommen auch eigentlich alle durch. Die Mutterpflanze steht bei mir im Garten, mußt ich auch schon teilen. Ab dem Ende des ersten Standjahres gibt es dann eigentlich keine Probleme...
Telekie in Blüte.JPG
Simbienchen hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 10:18
Ich kann diese Verfahrensweise bestätigen.

Das geht mir genauso. In der Firma hab ich vor 7 Jahren eine Wildwiese angelegt, in der sich die besagte Telekie gut vermehrt, die wird schon aus Zeitgründen nur einmal im September gemäht. Mittlerweile tauchen da Pflanzen auf, die ich definitiv nicht gesetzt habe... :-D
P1060235.JPG
P1060574.JPG
Das sind so die Anfänge vom ersten Standjahr, aktuelle Fotos find ich gerade nicht...
LG
Oliver
Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Gärtner.

Benutzeravatar
maleficum
Administrator
Beiträge: 1670
Registriert: Do 11. Mai 2017, 19:59
Wohnort: 81243
Hortus-Name: Maleficum / Harena Malefica
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Fettwiese

Beitrag von maleficum » Do 10. Jan 2019, 06:22

Wenn man mal wieder Samen hat, heb ich jetzt schon die Hand.
Bild

Benutzeravatar
Oliver
Hortus-Lehrling
Beiträge: 38
Registriert: So 30. Dez 2018, 19:32
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fettwiese

Beitrag von Oliver » Do 10. Jan 2019, 19:21

Ich schau morgen mal nach, aber ich müßte genug gesammelt haben. Kann ich gerne schicken...
Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Gärtner.

Antworten