Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

.... alles was die Hotspotzone betrifft, bitte hier her!
Benutzeravatar
Axel
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 139
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 13:27
Wohnort: 48683 Ahaus
Hortus-Name: Nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Axel » Mi 24. Jan 2018, 00:55

Hier mal die Entstehungsgeschichte meiner Magerwiese.
Baubeginn war 02.17.Die Fläche ist etwa 80qm groß.Kpl.ist das Beet mit alten Sandsteinen als flache Trockenmauer eingefasst.
Erst wurde die Grasnarbe abgeschoben.Dann Bauschutt (Ziegel,Dachpfannen,Mineralbeton-Gemisch)aufgefüllt (etwa 30cm).
Alles mit ca.20cm 0/16 gewaschenen Kiessand abgedeckt.Das Beet liegt den ganzen Tag in der Sonne.
Bepflanzung:Ein paar Stauden,Saat Syringa Magerwiese 06a,Nelkenleimkraut,Löwenmaul.
Ausführlich Samenauflistung: https://www.syringa-pflanzen.de/magerwiese-nr-6a.html
Man achte auf das Datum der Bilder.Enorm wie schnell sich alles entwickelt hat.
Füge jedes Jahr mal Bilder hinzu um die Entwicklung zu zeigen.

Bild
So sah es noch 05.14 aus.Habe lange überlegt ob ich die Fläche ändere aber da es sehr fett war u.hauptsächlich Grünwuchs habe ich mich für
diesen Schritt entschlossen um die Vielfalt zu erhöhen.

Bild
Der mini Bagger ist schon weg u.das meiste war geschafft. 02.17

Bild
Der Mauerfuß etwa 30cm tief und mit Kiessand aufgefüllt.02.17

Bild
Auch eine Totholzwurzel in die Mauer eingebaut.02.17

Bild
Das ist gütegesicherter Grünhumus.Diesen max.1cm aufgebracht u.oberflächlich eingearbeitet.Er dient als Feuchtigkeitsspeicher um den
Pflanze in der Anfangspfase einen guten Start zu ermöglichen.Haben die Heimischen einmal Fuss gefasst macht ihnen die Sommerliche
Trockenheit nichts mehr aus.

Bild
So sah die Sandfläche ohne Grünhumus aus.

Bild
Die ersten Samen sind aufgegangen.05.17 *hurra*

Bild
Man kann sie fast wachsen hören.Was wohl alles kommen mag? 09.05.17

Bild
Yuhu,die ersten Blüten sind da!!! 19.06.17

Bild
Am 21.06.17 gibt u.a.das Nelkenleimkraut mächtig Gas.

Bild
Ein schmaler Weg führt über das Beet.Hier können die Pflanzen auch mal platt getreten werden.24.06.17

Bild
Die Einjährigen wie Mohn,Kamille,Nelkenleimkraut überwiegen hier.03.07.17

Bild
27.07.17 Der Mohn war leider verblüht.Somit habe ich ihn raus gezogen um Nährstoffeintrag zu vermeiden u.damit
andere Pflanzen mehr Licht bekommen.

Bild
14.08.17 Neue Pflanzen sind nachgewachsen als sie Licht bekamen.

Bild
Im Hintergrund u.a.Schafgabe,Teufelsabbiß.Eine Königskerze streckt ihre Blüte zwischen den Totholzstämmen in die Höhe.
Das gibt wieder reiche Samenernte.Unermüdlich blüht immer noch hier u.da Mohn.27.08.17 Eigentlich blüht immer irgend was.

Tja,im Sept.habe ich dann die gesamte Fläche gesenst u.das Mähgut abgeharkt.Auch im Herbst wurden Laub entfernt um
möglichst wenig Nährstoffe zu haben.Denn nur Magerkeit schafft Blütenvielfalt.
Schon kann ich die Rosetten der Mehrjährigen sehen.Es bleibt abzuwarten was 2018 so kommt!?
Fortsätzung folgt.

*hortus*
Auf Veränderung zu hoffen,ohne selbst etwas dafür zu tun,ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten!

Benutzeravatar
Marco
Hortus-Lehrling
Beiträge: 41
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 12:43
Wohnort: Ludwigsburg
Hortus-Name: Hortus lacerta agilis
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Marco » Mi 24. Jan 2018, 06:45

Hallo Axel,

Sieht Hammer aus! das hat sich ja richtig gelohnt. Wenn du mit dem Bagger reinfahren kannst erleichtert einem das sicher einiges bei solchen Großprojekten.

Hast du die Steine außenrum gesammelt ?

Auch schönes Totholz dazwischen das lässt es richtig natürlich aussehen.

Bin gespannt wie sich die Fläche dieses Jahr verändert.


Liebe Grüße Marco
*frosch* *frosch* Liebe Grüße aus dem hortus lacerta agilis *frosch* *frosch*

Marco

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1820
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Annika » Mi 24. Jan 2018, 07:27

Wow! Total klasse, dass du auch ein Bild aus vergangener Zeit zeigst. Das ist echt beeindruckend, wie sich das alles verändert hat und ein schönes Beispiel für den Unterschied was die Vielfalt auf GFett- bzw. Magerstandorten betrifft. Danke dafür!
Axel hat geschrieben: Bild
Man kann sie fast wachsen hören.Was wohl alles kommen mag? 09.05.17
Wo hast du denn diese wunderschöne Wurzel links im Bild her?

Und was hat es mit dem Haufen rechts auf sich? Den mit der Baumrinde obendrauf? Dachte erst an Totholzhaufen, hab dann aber die Steine darunter gesehen. KReative Freiheit oder hast du mit dem Aufbau ein bestimmtes Ziel verfolgt? Wenn ja, dann bitte gerne mit Erläuterung wie und für wen.

LG *biene*

Benutzeravatar
Axel
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 139
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 13:27
Wohnort: 48683 Ahaus
Hortus-Name: Nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Axel » Mi 24. Jan 2018, 08:32

Marco hat geschrieben:Hallo Axel,

Sieht Hammer aus! das hat sich ja richtig gelohnt. Wenn du mit dem Bagger reinfahren kannst erleichtert einem das sicher einiges bei solchen Großprojekten.

Hast du die Steine außenrum gesammelt ?

Auch schönes Totholz dazwischen das lässt es richtig natürlich aussehen.

Bin gespannt wie sich die Fläche dieses Jahr verändert.


Liebe Grüße Marco

Hallo Marco,

ja,Bagger war äußerst hilfreich. ;) Mit den Steinen hatte ich sau Glück. 6t lagen bei einem Steincenter in der letzten Ecke.Wurden bei jemandem
abgebaut dem die Steine zu schmuddelig waren,laut Steincenter.Leute gibt's! Habe alle 6t genommen (250 EUR) u.den Rest f.ein
Kalkmagerbeet genommen.
Stehe eigentlich mehr auf sammeln aber bei den Mengen hätte ich wohl Jahre gebraucht.

L.G.
Axel
Auf Veränderung zu hoffen,ohne selbst etwas dafür zu tun,ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten!

Benutzeravatar
Axel
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 139
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 13:27
Wohnort: 48683 Ahaus
Hortus-Name: Nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Axel » Mi 24. Jan 2018, 08:48

Annika hat geschrieben:Wow! Total klasse, dass du auch ein Bild aus vergangener Zeit zeigst. Das ist echt beeindruckend, wie sich das alles verändert hat und ein schönes Beispiel für den Unterschied was die Vielfalt auf GFett- bzw. Magerstandorten betrifft. Danke dafür!


Wo hast du denn diese wunderschöne Wurzel links im Bild her?

Und was hat es mit dem Haufen rechts auf sich? Den mit der Baumrinde obendrauf? Dachte erst an Totholzhaufen, hab dann aber die Steine darunter gesehen. KReative Freiheit oder hast du mit dem Aufbau ein bestimmtes Ziel verfolgt? Wenn ja, dann bitte gerne mit Erläuterung wie und für wen.

LG *biene*
Hi Annika,

ja die Wurzel ist galaktisch.Sitzstange für Vögel u.Lebensraum für Käfer u.co. Zur Osterzeit fahre ich Osterfeuer hier auf dem Land ab um
meinen Totholzbestand aufzufrischen.Und da lag sie.Aufgeladen und nun lebt sie bei mir weiter. ;)

Der Haufen ist kreative Freiheit.Mit der Baumrinde will ich den Unterbau etwas trockener halten.Bekomme auch nicht mit wer da alles wohnt.
Zumindest der Saunkönig ist mega begeistert von den Hohlräumen.Er huscht da durch um Insekten zu suchen.

L.G.
Auf Veränderung zu hoffen,ohne selbst etwas dafür zu tun,ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten!

Benutzeravatar
Nöx
Hortus-Lehrling
Beiträge: 37
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 20:44
Wohnort: 49477 Ibbenbüren
Hortus-Name: Hortus Angustus

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Nöx » So 28. Jan 2018, 15:26

Hallo Axel,

kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. Sieht hammermäßig aus. Ich glaub´, ich muß mal ne Fahrradtour Richtung niederländische Grenze machen.....

Gruß Norbert
Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt (chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
Axel
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 139
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 13:27
Wohnort: 48683 Ahaus
Hortus-Name: Nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Axel » Mo 29. Jan 2018, 08:21

Moin Norbert,

bist herzlich Willkommen.Aber warte noch ein paar Wochen dann ist es bunter u.das Radfahren macht auch mehr Spaß. ;)

Gruß Axel
Auf Veränderung zu hoffen,ohne selbst etwas dafür zu tun,ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten!

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 767
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Gartenphilosophin » Di 30. Jan 2018, 10:23

Sehr inspirierend, schöne Idee, der Kreisform!
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

CHX
echter Hortusianer
Beiträge: 343
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 12:20
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von CHX » So 20. Mai 2018, 12:02

Moin,

auch hier wären aktuelle Aufnahmen klasse! Vielen Dank :)

Grüße
Lars
Wenn ich groß bin, werde ich eine richtige Signatur.

Gartenphilosophin
Moderator
Beiträge: 767
Registriert: So 22. Okt 2017, 20:35
Wohnort: bei Lüneburg
Hortus-Name: Garten der Gartenphilosophin
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Magerwiese Entstehung u.Entwicklung

Beitrag von Gartenphilosophin » So 20. Mai 2018, 16:07

Da stimme ich CHX völlig zu, wie sieht es dieses Jahr aus?
LG
Die Gartenphilosophin



Was wäre ein Leben ohne Garten?
www.gartenphilosophie.org - Ein Garten Wandel des Lebens

Antworten