Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

.... alles was die Hotspotzone betrifft, bitte hier her!
Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » Fr 13. Okt 2017, 09:27

So, heute will ich endlich mal meine beiden Hotspot / Magerzonen zeigen. Ich hatte neulich nämlich das Glück, dass ein altes Haus im Dorf jetzt entkernt wird und ich da jede Menge Drainagematerial umsonst bekommen kann. *hurra*

Bild
Ziemlich bunt gemischt das Material. Ich hab mir da ein paar unterschiedliche bunte Brocken zur Seite gelegt und will das später als Deko nutzen.

Also, hier mal der erste Hotspot:

Bild
Material abholen, Standort wählen und mit tatkräftiger Unterstützung loslegen. :D

Bild
Der Standort ist so gewählt, weil es da sonnig ist und unter der Tanne sonst eh nichts los wäre. Außerdem ist unser erstes Insektenhotel auch gleich da und die Tanne schützt die Hälfte des Beetes sogar noch vor allzu starkem Regen.

'Nen Bagger in vernünftiger Größe hätte ich auch gern gehabt...

Bild

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut... ;-) Unser Hotspot ging auch nur Stück für Stück voran. Das Buddeln war echt anstrengend. Zumal da doch einiges an "Unrat" vergraben war und ja auch die Tannenwurzeln da lang wachsen...

Sieht man auf dem Bild nicht so gut, aber der Boden ist relativ uneben und hat an der Stelle Gefälle in fast alle Richtungen. Aber durch die Steingröße beim Umranden wird es am Ende eine relativ ebene Fläche sein.



Es geht später weiter mit meinem Making-Of, mir rennt gerade die Zeit weg. Aber das ist ja das schöne am Forum. man muss nicht alles sofort fertig haben. Man kann speichern oder einfach später seinen eigenen Beitrag ergänzen.... ;-)

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » Sa 14. Okt 2017, 11:45

Weiter ging es mit der Drainageschicht. Ganz unten drin sind recht grobe Stücke / Steine. Hab ich leider vergessen zu fotografieren. Aber eben das, was oben auf dem ersten Bild in der Schubkarre zu sehen ist.
Als ich mehr holen wollte, war auf einmal noch anderes Material verfügbar, fragt mich jetzt nicht, was das genau ist. Halt so abgeschlagener, bröckeliger alter Putz. Den hab ich oben drauf gegeben:

Bild

Den Metallring habe ich beim Graben gefunden und wollte ihn deshalb an der Stelle auch zum dekorieren nehmen. Was das wohl mal war? Mein Mann meint, vielleicht die Umrandung von einem alten Gullideckel. Ich dachte an ein Rad, aber dafür ist es viel zu schwer.

Bild

Der vorhandene Sand ist nicht optimal, da er den Förmchentest nicht besteht.
Anderen Sand werde ich in nächster Zeit aber nicht unbedingt bekommen. Mal sehen....

Bild

Ein bissel Deko und Hauswurz.... Wie der Rest gestaltet wird, wird sich zeigen. Hab ja recht überstürzt angefangen, weil auf einmal Drainagematerial da war.

Bild

Ein Blick von der anderen Seite. Die Gefäße wollte ich mit einem Lehmsangemisch füllen als Nisthilfe. Aber das wird wohl schwierig. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich das wirklich mache. Auf der einen Seite, dürfte da so wie ich sie hinlegen will nicht viel Feuchtigkeit reinkommen. Öffnung geht ja zur Seite weg. Auf der anderen Seite haben diese Gefäße keinen Abzug, falls sich da doch Wasser drin sammelt... Ach mal schauen...

Gestern hab ich mir jedenfalls noch ein paar Hauswurze und andere Steingartenpflanzen geholt. Wenn das Wetter uns nicht im Stich lässt, werde ich das später mit meiner kleinen einpflanzen und ein bisschen an der Deko feilen.

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » Sa 14. Okt 2017, 22:54

So, nun hab ich heute tatsächlich noch am Beet gebastelt. Die Hauswurze, Fetthenne & Mittagsblume (Delosperma) gepflanzt und...

...meinen ersten Bewohner im Hotspot gesichtet und hoffentlich nicht gleich verjagt:

Bild
*liebe*

Was ich jetzt am Beet noch verändert habe, zeige ich morgen. Muss ich nochmal schöne Fotos machen. War heute grau in grau und nur zum Schluss ein bisschen Sonne.
Hat trotzdem Spaß gemacht! *hortus*

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » Di 17. Okt 2017, 18:43

So sieht es also nun am Hotspot aus, nachdem ich gepflanzt und umdekoriert habe:

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier nochmal ein paar Perspektiven:

Bild

Die neuen Pflanzen im Beet:

Bild

Damit schließe ich die Arbeiten an diesem Beet vorerst ab und lass es sich selbst entwickeln. Einzig die Gefäße stehen immer noch zur Debatte: Befüllen mit Sand, ja oder nein? :?

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » Mo 30. Okt 2017, 06:34

Ebenfalls abgemagerte Fläche mit Drainage:

Bild

Zählt das jetzt als Hotspot oder eher als Ertragszonenbeet? Hmm.... :? Also es wird schon einiges da blühen, aber letztendlich ist das Beet für die Kräuter geplant, die trockene Füße brauchen.
Vorne an den Steinen ist schon Thymian gepflanzt. Das was ich noch retten konnte. Am anderen Standort ist er mir in diesem Sommer nämlich leider fast abgesoffen....
Den Lavendel hab ich auch auf dieses Beet gerettet. An der hinteren Steinmauer entlang sind ein paar Allium Siculum* - Zwiebeln versenkt und außerdem hab ich noch ein paar ganz kleine Krokusse bestellt.


*sizilianischer Honiglauch, wird bis 1m hoch und hat echt schmucke Blüten. Ist aber nicht so ganz heimisch... *rot-werd*

Der Erdaushub der bei diesem Beet anfiel, ist übrigens gleich ein Ertragszonenhügelbeet geworden. Links vor der anderen Trockenmauer:

Bild

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » Do 22. Mär 2018, 16:02

Hab es hier nochmal samt Fotos verbloggt: http://xn--im-grnen-himmel-3vb.de/blog/ ... anlegen-i/

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » Di 3. Apr 2018, 06:43

Bild

So langsam kann man den Frühling erkennen.

Der kleinste Krokus "Beauty Spring" blüht als erstes in unserem Mini-Hotspot.

Ob die Mittagsblume den Wechsel zwischen Frost und Nass überlebt hat, weiß ich noch nicht. Sieht ziemlich abgestorben aus.....

Benutzeravatar
Annika
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1448
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus hercule
Kontaktdaten:

Re: Hotspot(s) im Hortus hercule / Making of

Beitragvon Annika » So 15. Jul 2018, 08:55

(Die fehlenden Bilder obem im Beitrag sind bald wieder da, habe von meiner eigenen Webseite verlinkt und die ist gerade nicht erreichbar, arbeite aber daran)

Hier mal ein Blick auf die Hotspots im Juli:

Bild

Bild

Kornblumen und Mohn hab ich ausgesät, weiße Taubnessel ist von alleine aufgetaucht...

Bild

Der Zierlauch ist gerade durch, war aber unheimlich beliebt. Lavendel hab ich vor ein paar Tagen zurück geschnitten, damit es nochmal blühen kann. Die Thymiansorten blühen gerade, aber sehr dezent. Dost kommt.... An anderer Stelle im Garten blüht er schon....


Zurück zu „Hotspotzone“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast