ein kleiner Steingarten

.... alles was die Hotspotzone betrifft, bitte hier her!
Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1812
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: ein kleiner Steingarten

Beitrag von Annika » Mo 9. Apr 2018, 10:53

Neue Fotos folgen hier bald. Die Ecke hat sich schon sehr verändert.
Yorela hat geschrieben:Ich hab da sowas gelbes
Schau mal hier oben auf die Bilder, da blüht bei mir auch was gelbes.... ;-)
Hast du sowas?
Ansonsten mach ein Foto und stell es bei den Pflanzenidentifikationen rein. Da wird dir dann bestimmt geholfen. ;-)

Benutzeravatar
Yorela
Vollbluthortusianer/in
Beiträge: 574
Registriert: Do 21. Sep 2017, 10:59
Wohnort: Bergisches Land
Hortus-Name: Hortus aequilibrium
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: ein kleiner Steingarten

Beitrag von Yorela » Mo 9. Apr 2018, 11:07

Ich glaube, das ist Sedum sexangulare (Milder Mauerpfeffer). Sieht jedenfalls genauso aus wie die Pflanze, die ich heut im Baumarkt gesehen habe. Die Blätter stimmen jedenfalls, mit der Blüte kann ich noch nix sagen, der blüht ja noch nicht.
Liebe Grüße aus dem Hortus aequilibrium

Benutzeravatar
Martin
Hortus-Infizierte/r
Beiträge: 195
Registriert: So 14. Mai 2017, 12:55
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hortus-Name: Hortus Suevia
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: ein kleiner Steingarten

Beitrag von Martin » Mo 9. Apr 2018, 21:07

Yorela hat geschrieben:Ich glaube, das ist Sedum sexangulare (Milder Mauerpfeffer). Sieht jedenfalls genauso aus wie die Pflanze, die ich heut im Baumarkt gesehen habe. Die Blätter stimmen jedenfalls, mit der Blüte kann ich noch nix sagen, der blüht ja noch nicht.
Ich bleibe bei Sedum acre! Sedum sexangulare hat walzenförmige Blätter, Sedum acre hat eiförmige, spitz zulaufende Blätter. Ich hatte schon beide Arten hier. Die Blüten der beiden Arten kann ich jedenfalls nicht unterscheiden, die Blätter schon!
Gärtnern ist Leben

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1812
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: ein kleiner Steingarten

Beitrag von Annika » Di 10. Apr 2018, 07:09

Hier mal ein aktuelles Bild:

Bild

Der Steingarten grenzt jetzt an ein mit Muscheln bedecktes Sandbeet ohne (Drainage!), weil ich den Bereich für die Knoblauchkröte erweitern wollte. Hinter dem Sand ist ein bisschen Pufferzone, die ist bei uns aber sehr schmal aus Platzgründen und eher mit weiteren Blumen bepflanzt und einigen Johannis-und Stachelbeersträuchern.

Benutzeravatar
Annika
Administrator
Beiträge: 1812
Registriert: Do 11. Mai 2017, 20:30
Wohnort: 19309 Lenzen / Breetz
Hortus-Name: Hortus "grüner Himmel"
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: ein kleiner Steingarten

Beitrag von Annika » So 3. Jun 2018, 08:19

aktuell sieht es hier so aus:

Bild

Bild

Steppensalbei & mauretanische Malve blühen fleißig und werden auch ganz gut besucht.

Bild

Jonas
Hortus-Lehrling
Beiträge: 28
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 21:45
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: ein kleiner Steingarten

Beitrag von Jonas » Mo 19. Nov 2018, 19:40

Annika hat geschrieben:
Do 15. Jun 2017, 08:00
In den letzten zwei Tagen habe ich mit meiner Tochter zusammen einen kleinen Steingarten angelegt. Kann das ein kleiner Hotspot werden?
Klasse! Mach unbedingt einfach weiter so.
Nicht jeder hat das Geld, die Connections, den Platz oder die Genehmigung, eine Anhänger,- geschwiege denn eine LKW-Ladung von was auch immer auf seinem Grundstück abladen zu lassen. In einem anderen Beitrag hat jemand angefangen, kleine "Inseln", nicht viel größer als die von dir gezeigte, nach und nach anzulegen mit dem Vorhaben, sie irgendwann zu verbinden.
Das ist eine viel realistischere Methode, irgendwann über eine Hotspotzone in ausreichender Größe zu verfügen, als die oft gezeigten. Außerdem macht es Mut und inspiriert eher zur Nahahmung, als die (entschuldigt, aber) für viele Hortusianer viel zu utopische Vorstellung einer zweistellugen Kubikzahl Drainagematerial, Sand und Natursteinen. *tätschel* ;-)

Antworten